Verkehrssicherheit: Teslas werden zu rollender Spielkonsole und zur Gefahr

Nach einem Software-Update können bei laufender Fahrt im Tesla drei Spiele gespielt werden. Die Verkehrssicherheitsbehörde ist entsetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Spielen während der Fahrt möglich (Symbolbild)
Spielen während der Fahrt möglich (Symbolbild) (Bild: Tesla)

Tesla wird von der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration) befragt, weil der US-Elektroauto-Hersteller es durch ein Software-Update ermöglicht hat, Spiele während der Fahrt auf dem großen Display der Fahrzeuge spielen zu können. Das schließt nicht aus, dass sich auch der Fahrer während der Fahrt auf dem Zentraldisplay vergnügt.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker Systemintegration/IT-Systema- dministrator (m/w/d)
    Verbandsgemeinde Jockgrim, Jockgrim
  2. Mitarbeiter/in im Support (w/m/d) 1st Level
    HKS Systeme GmbH, Paderborn
Detailsuche

Einem Bericht von Reuters zufolge hat die NHTSA wegen dieser Funktion Tesla angeschrieben und ihre Besorgnis über ablenkungsbedingte Fahrzeugunfälle ausgedrückt. Die Behörde wolle mit Tesla über die neuen Funktionen sprechen.

In vielen Ländern gibt es hohe Geldstrafen, wenn Fahrer während der Fahrt ihr Smartphone in die Hand nehmen und sich ablenken lassen, weshalb Teslas neue Funktion besonders provokativ ist, da es sich bei den Displays um fest installierte Einrichtungen handelt.

Nach einem Bericht von Electrek hat Tesla sogar ein eigenes Team zur Entwicklung von Videospielen aufgebaut, das zum Ziel hat, neue Unterhaltungsmöglichkeiten für die Fahrzeuge zu schaffen. Damit können sich die Fahrer und ihre Mitfahrer während des Ladens die Zeit vertreiben. Tesla warnt, dass die Spiele bei der Fahrt nur von den Mitfahrern verwendet werden sollen, der Fahrer kann jedoch technisch nicht davon abgehalten werden, selbst zu spielen.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass die Verkehrssicherheitsbehörde mit Tesla Kontakt aufgenommen hat. Im August 2021 leitete die NHTSA eine Untersuchung wegen einiger schwerer Unfälle ein, die sich angeblich durch Benutzung von Teslas Fahrerassistenzsystem Autopilot in Zusammenhang mit Feuerwehr-, Polizei- und Rettungsfahrzeugen ereigneten. Dabei geht es um Unfälle von Tesla-Fahrzeugen der Modelle S, X, 3 und Y. Seit Januar 2018 habe das Amt für Mängeluntersuchungen (Office of Defects Investigation (ODI)) elf solcher Kollisionen gezählt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


TarikVaineTree 13. Dez 2021 / Themenstart

Wofür zahl ich bitte eine ordentliche Strafe? Ja, ich habe es nachgerüstet. Wer aber...

smonkey 10. Dez 2021 / Themenstart

Sorry, aber Deine Vergleiche sind völlig daneben. Es gibt nicht einen einzigen...

olma 10. Dez 2021 / Themenstart

+1. In Deutschland schlicht verboten. Wird's eingeführt: Zulassung für alle Teslas...

olma 10. Dez 2021 / Themenstart

AFAIK sind Geschwindigkeitskontrollen in DE leider nur mit Mindestabstand zum Schild...

olma 10. Dez 2021 / Themenstart

Es ist schlicht verboten und den Fahrzeugen gehört so umgehend die Straßenzulassung...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation  
Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
Artikel
  1. Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
    Spielebranche
    Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

    Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

  2. E-Mail: Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt
    E-Mail
    Outlook-Suche in MacOS 12.1 ist noch immer kaputt

    Seit Wochen ärgern sich Outlook-User darüber, dass die E-Mail-Suche unter MacOS 12.1 nicht mehr richtig funktioniert. Ein Fix ist in Arbeit.

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /