Verkehrssicherheit: Teslas Model Y erhält Bestnoten in Crashtests

Eine Organisation der US-Autoversicherungen hat das Model Y von Tesla auf Sicherheit überprüft.

Artikel veröffentlicht am ,
Crashtest mit dem Model Y: Tesla legt Wert auf Unfallsicherheit.
Crashtest mit dem Model Y: Tesla legt Wert auf Unfallsicherheit. (Bild: IIHS/Screenshot: Golem.de)

Gute Sicherheitsbewertung für das Model Y von Tesla: Die private US-Organisation Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) hat Crash-Tests mit dem Elektroauto durchgeführt und ihm eine sehr gute Bewertung für die Sicherheit erteilt.

Das IIHS vergab für das Elektroauto die Gesamtnote Top Safety Pick+. Das ist die höchste Bewertung in puncto Sicherheit. In der Klasse Midsize Luxury SUV sind noch 14 weitere Modelle mit dieser Klassifikation ausgezeichnet worden, darunter der Mercedes GLC, der Audi Q5 in zwei Varianten oder zwei Modelle von Volvo. Teslas Model 3 erhielt ebenfalls diese Bewertung.

Für seine Sicherheitsbewertung testet das IIHS verschiedene frontale und seitliche Aufpralle mit Fahrzeuge und Fußgängern. Ebenfalls geprüft wird die Stabilität des Daches sowie die Kopfstützen. In allen Kategorien erreichte das Model Y die Bestnote. Lediglich die Scheinwerfer und die Verankerung für die Kindersitze erhielten die zweitbeste von vier Bewertungen. Das bezieht sich auf die Fahrzeuge, die nach April dieses Jahres gebaut wurden.

Die NHTSA hält das Model Y für sicher

Anfang des Jahres hatte bereits die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) das Model Y auf seine Sicherheit getestet. Auch in den Tests der US-Verkehrssicherheitsbehörde erhielt das Fahrzeug die besten Noten.

Auf Unfallsicherheit legt Tesla großen Wert. Entsprechend schneiden seine Fahrzeuge bei Crashtests gut ab. So hat die NHTSA für alle Teslas eine 5-Sterne-Bewertung für Sicherheit vergeben. Das Model 3 schnitt vor zwei Jahren im Euro-NCAP-Test mit der Bestnote von fünf Sternen ab.

Doch trotz der guten Testergebnisse kam es im Sommer bei einem Auffahrunfall zu schweren Schäden in einem Model Y: Die Rückenlehne des rechten Vordersitzes wurde durch den Aufprall beschädigt.

Ein Experte aus der Automobilindustrie erklärte den Schaden, der im Gegensatz zu den guten Bewertungen steht, damit, dass Sicherheitsstandards, nach denen die Tests durchgeführt würden, veraltet seien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Discounter
Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
Artikel
  1. OpenAI: ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren
    OpenAI
    ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren

    OpenAI, das Unternehmen hinter ChatGPT, hat Hunderte von Freiberuflern aus Schwellenländern zum Trainieren von Programmierfähigkeiten der KI eingesetzt.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. Raumfahrtkonzept: Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb
    Raumfahrtkonzept
    Schnellere Weltraumreisen durch Pellet-Strahlenantrieb

    Die Nasa fördert innovative Konzepte für die Raumfahrt. Darunter eines, dass Weltraumreisen viel schneller machen soll.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /