Abo
  • IT-Karriere:

Verkehrssicherheit: Südkorea testet Warnsystem für Smartphone-Nutzer

Auf Hawaii gibt es eine Geldstrafe für Fußgänger, die beim Überqueren einer Straße statt auf den Verkehr auf ihr Smartphone schauen. In Südkorea wird etwas anderes getestet: ein Warnsystem, das Fußgänger auf Autofahrer aufmerksam macht - inklusive Warnung auf dem Smartphone.

Artikel veröffentlicht am ,
Warnung auf dem Smartphone gegen steigende Zahl an Verkehrsunfällen
Warnung auf dem Smartphone gegen steigende Zahl an Verkehrsunfällen (Bild: Minwoo Park/Reuters)

Augen auf dem Bildschirm statt auf der Straße: Wer beim Gehen seine Aufmerksamkeit auf das Smartphone statt auf den Verkehr richtet, gefährdet sich und andere Verkehrsteilnehmer. Südkorea will ein System installieren, das Smartphone-Nutzer und Autofahrer voreinander warnt.

Stellenmarkt
  1. IT.Niedersachsen, Hannover
  2. symmedia GmbH, Bielefeld

So sollen Fußgängerüberwege mit Sensoren, Leuchtdioden und Lasern ausgestattet werden. Die Sensoren - Radar und Wärmebildkameras - erfassen Verkehrsteilnehmer auf der Straße wie auf dem Gehweg. In den Gehweg werden rote, gelbe und blaue Leuchtdioden eingelassen, die blinken, um Fußgänger aufmerksam zu machen.

An Laternenpfählen werden Laser aufgehängt, die eine Warnung auf den Gehweg projizieren. Schließlich erhalten die Fußgänger noch eine Nachricht auf ihr Smartphone, dass sie auf den Verkehr achten sollen. Autofahrer wiederum werden durch blinkende Lichter auf Fußgänger hingewiesen.

Das System wird in Ilsan getestet

Entwickelt wurde das System am staatlichen Institut für Bauwesen, dem Korea Institute of Civil Engineering and Building Technology (KCIT). Derzeit wird es in Ilsan, einer Stadt nahe der Hauptstadt Seoul, getestet. Sollte es sich bewähren, werde es landesweit eingesetzt, berichtet die britische Nachrichtenagentur Reuters - trotz der hohen Kosten von umgerechnet knapp 12.000 Euro für einen Überweg.

Die Initiatoren hoffen, damit die wachsende Zahl der Unfällen mit sogenannten Smartphone-Zombies oder Smombies wieder zu verringern. Südkorea hat ohnehin eine sehr schlechte Unfallstatistik mit vielen Verkehrstoten. Zugleich ist es das Land mit der höchsten Durchdringung an Smartphones: 94 Prozent der erwachsenen Bürger haben ein solches Gerät.

Auch anderswo gehen Politiker gegen Smombies vor: Honolulu etwa, die Hauptstadt des US-Bundesstaates Hawaii, hat vor einiger Zeit Geldstrafen für die Smartphone-Nutzung beim Überqueren einer Straße eingeführt. Im US-Bundesstaat New Jersey wurde ebenfalls darüber diskutiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 249€ + Versand
  3. ab 194,90€
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de

plutoniumsulfat 22. Mär 2019 / Themenstart

§1 STVO kann weiterhelfen.

GPUPower 21. Mär 2019 / Themenstart

Nö ist was anderes

conker 20. Mär 2019 / Themenstart

Realer Irrsinn: Boden-Ampeln für Smombies | extra 3 | NDR https://www.youtube.com/watch?v...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /