Abo
  • Services:

Verkehrsplanung: Berlin will Elektrolastenräder finanziell fördern

Lastenräder können in der Stadt Aufgaben übernehmen, bei denen sonst Autos genutzt werden, und so die Luftverschmutzung reduzieren. Berlin will die Anschaffung solcher Fahrräder finanziell fördern, vor allem, wenn sie elektrisch betrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Transporträder im Einsatz
Transporträder im Einsatz (Bild: Aleksander Slota/VCD)

Berlin will mehr Lastenräder auf die Straßen bringen, um die Luftverschmutzung zu reduzieren. Doch diese Räder sind vor allem mit Elektroantrieben in der Anschaffung teuer. Deshalb sollen in diesem Jahr 200.000 Euro und 2019 sogar 500.000 Euro Subventionen fließen, wenn sich Unternehmen oder Privatpersonen entscheiden, solche Fahrräder zu kaufen.

Stellenmarkt
  1. Kliniken Schmieder, Allensbach am Bodensee
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

"Lastenräder werden immer beliebter im privaten und beruflichen Alltag. Die Transporträder sind praktisch, umweltfreundlich und eine preiswerte Alternative zum Auto in der Stadt. Mit Elektrounterstützung ist der Fahrspaß auch auf längeren Strecken und mit schwereren Lasten garantiert", sagte die Berliner Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Regine Günther (parteilos).

Von den 200.000 Euro in diesem Jahr sollen 130.000 Euro für private Nutzer und 70.000 Euro für gewerbliche Nutzer ausgegeben werden. Dabei werden maximal 33 Prozent der Kaufsumme beziehungsweise maximal 1.000 Euro für ein elektrisches Lastenrad und maximal 500 Euro für ein Lastenrad ohne Elektromotor vom Land Berlin erstattet.

Die Förderanträge sollen ab Mai 2018 vorliegen. Details sind noch unbekannt, es wurde jedoch bereits mitgeteilt, dass gilt: Wessen Antrag zuerst bewilligt wird, der kann sich die Förderung sichern.

Elektrische Transporträder werden in Berlin von der Deutschen Post in größerem Maßstab für die Postzustellung eingesetzt, auch Radkuriere nutzen gelegentlich diesen Fahrzeugtyp.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,55€
  2. (-68%) 4,75€
  3. 2,49€
  4. 5,99€

ternot 17. Apr 2018

Du wirst mir das jetzt kaum glauben, aber auch Mord ist verboten. Nur gibt es trotzdem...

oldmcdonald 16. Apr 2018

gibt's 50% vom Staat für jedes neu gekaufte Cargo-Bike oder Lastenanhänger. Leider...

SanderK 16. Apr 2018

Wohl wahr!


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 10 Plus hat Sony auf dem Mobile World Congress 2019 vorgestellt. Im ersten Hands on konnte uns die schmale Bauform überzeugen. Endlich gibt es auch Dual-Kamera-Technik. Das Xperia 10 Plus kommt Anfang März 2019 für 430 Euro auf den Markt.

Sony Xperia 10 Plus - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    •  /