Abo
  • Services:

Verkehr: Japan will zum Vorreiter bei Flugautos und Lufttaxis werden

Im Flug über den Stau und auf entlegene Inseln: Die japanische Regierung fördert die Einführung von Flugautos und Lufttaxis. Dazu arbeitet sie mit Unternehmen wie Airbus, Boeing und Uber zusammen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lufttaxi Vahana von Airbus: Regelungen schnell umsetzen
Lufttaxi Vahana von Airbus: Regelungen schnell umsetzen (Bild: Airbus)

Japan will den Stau vermeiden: Die Regierung des Landes fördert die Entwicklung von Flugautos und Taxidrohnen. Sie will dazu mit den wichtigen Unternehmen, die in dem Bereich aktiv sind, zusammenarbeiten.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Das Handelsministerium hat 21 Unternehmen und Organisationen für diese Woche eingeladen. Dazu gehörten beispielsweise die beiden Luft- und Raumfahrtkonzerne Airbus und Boeing, der Fahrdienst Uber, der Elektronikkonzern NEC Corporation, die japanischen Fluggesellschaften All Nippon Airways (ANA) und Japan Airlines (JAL) sowie der Kurierdienst Yamato Holdings, berichtet die US-Nachrichtenagentur Bloomberg.

Gemeinsam mit den Unternehmen will das Handelsministerium die Ziele für das Vorhaben festsetzen. Wichtig ist dabei vor allem, Sicherheitsstandards für die Fluggeräte zu definieren. Die Regierung hat ihre Unterstützung zugesichert, um Regelungen schnell umzusetzen. Japan will damit offensichtlich zum Vorreiter bei der Einführung fliegender Autos werden.

Flugautos und Taxidrohnen könnten dazu beitragen, den Verkehr in den Städten zu entlasten, sagte der japanische Wirtschaftsminister Hiroshige Seko kürzlich. Daneben böten sie eine gute Möglichkeit für Transporte auf abgelegene Inseln oder in Bergregionen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 288€
  2. 579€
  3. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  4. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...

senf.dazu 28. Aug 2018

Klar doch Ironie - denn E-Autos machen Lärm. Windgeräusche und ansonsten nerviges "Töff...

Hotohori 27. Aug 2018

Keine Angst, wir sind hier in DE.

NachDenker 27. Aug 2018

und wir haben noch nichtmal mit dem Umbau des Münchner Hbf begonnnen! (was vermutlich...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /