Abo
  • Services:

Verkehr: Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

Rot heißt rot: Weil in China so viele Verkehrsunfälle an roten Ampeln passieren, haben die Behörden in Shenzhen eine Ampel installiert, die Fußgänger erkennt und erfasst, die bei Rot nicht stehenbleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Fußgängerampel (Symbolbild): Gesichtserkennungssoftware analysiert Bild
Fußgängerampel (Symbolbild): Gesichtserkennungssoftware analysiert Bild (Bild: Sergio Perez/Reuters)

Blitzerampel für Fußgänger: Die Polizei in Shenzhen in der südchinesischen Provinz Guangdong hat eine Ampel mit einer Kamera ausgestattet, die Fußgänger erkennt und fotografiert, die bei Rot die Straße überqueren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Fußgänger und andere nicht-motorisierte Verkehrsteilnehmer, die rote Ampeln ignorierten, seien die Hauptursache für Verkehrsunfälle, berichtet das Onlinenachrichtenangebot Yicai: 53 Prozent der Unfälle in China passierten deswegen. Das wollen die Behörden in Shenzhen ändern.

Eine Sperre für Fußgänger

Sie haben nahe einer Schule ein System installiert, das Fußgänger dazu bringen soll, die Ampel nur bei Grün zu überqueren und Verstöße zu sanktionieren: An den Ampeln werden Sperren eingerichtet, die sich schließen, wenn sie Rot zeigen, und erst, wenn die Ampel umschaltet, den Überweg freigibt.

Fußgänger oder Radfahrer, die sich davon nicht abhalten lassen, die Straße ad libitum zu überqueren, werden fotografiert. Das gilt auch für Passanten, die öffentliche Einrichtungen beschädigen. Das Foto wird zum einen auf einem Bildschirm an der Kreuzung angezeigt. Außerdem wird es von einer Gesichtserkennungssoftware analysiert, um die Person zu identifizieren.

Diese Ampel sei nur eine Maßnahme der Polizei die Shenzhen, um den Verkehr sicherer zu machen, hieß es. Weitere Maßnahmen seien in der Entwicklung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  2. (heute u. a. Far Cry 5 für 44,99€, Wolfenstein II für 24,99€, ELEX für 21,99€ und...
  3. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)
  4. (aktuell u. a. WD Elements 4 TB für 99€ und SanDisk Ultra 64-GB-micro-SDXC für 17€ - Angebote...

timo.w.strauss 06. Mär 2017

tzia wegen solchen Leuten wie dir, bin ich dafür, das Fahrradfahrer ebenfalls ein...

Kasjsf38 04. Mär 2017

Die Exekutive, oder was für ein Organ auch immer dort herrscht, greift also auf die Daten...

TrollNo1 04. Mär 2017

...über die Straße, wo die Ampel mich nicht fotografiert.

Proctrap 04. Mär 2017

Erinnert mich sehr an Psycho Pass

plutoniumsulfat 04. Mär 2017

Demnächst dann in der Zeitung: Fußgänger von Ampel erfasst ;)


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Far Cry 5 im Test: Schöne Welt voller Spinner
Far Cry 5 im Test
Schöne Welt voller Spinner

Der Messias von Montana trägt Pornobrille und hat eine Privatarmee - aber nicht mit uns gerechnet: In Far Cry 5 kämpfen wir auf Bergwiesen und in Bauernhöfen gegen seine Anhänger. Das macht dank einiger Serienänderungen zwar Spaß, dennoch verschenkt das Actionspiel von Ubisoft viel Potenzial.
Von Peter Steinlechner

  1. Far Cry 5 Offenbar Denuvo 5 und zwei weitere Schutzsysteme geknackt
  2. Ubisoft Far Cry 5 schafft Serienrekord und Spieler werfen Schaufeln
  3. Ubisoft Far Cry 5 erlaubt Kartenbau mit Fremdinhalten

    •  /