Verkehr der Zukunft: Pkw rast schwebend über die Autobahn

Chinesische Forscher haben die Magnetschwebetechnik, bekannt vom Transrapid in Schanghai, auf ein Straßenfahrzeug übertragen.

Artikel veröffentlicht am , Wolfgang Kempkens
Magnetschwebebahn made in China
Magnetschwebebahn made in China (Bild: CRRC)

Stolze 2,8 Tonnen bringt der neueste chinesische Pkw auf die Waage. Dabei ist er nicht einmal gepanzert. Aber immerhin mit zwei Antrieben ausgestattet: einem Verbrennungsmotor und dem Rotor eines Linearmotors, der allein kein Vorwärtskommen ermöglicht, denn er besteht lediglich aus einer Spule und einem Permanentmagneten, die unter dem Boden befestigt sind. Über den erfolgreichen Test berichtete China.org.cn am 11. September.

Stellenmarkt
  1. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  2. CAD/CAM Programmierer (w/m/d)
    AIXTRON SE, Herzogenrath
Detailsuche

Zum Leben erweckt wird sie erst vom Stator des Linearmotors, der, wie die Bezeichnung schon erwarten lässt, in die Länge gezogen ist. Er besteht ebenfalls aus Spulen, die nacheinander von einer Wechselspannung aktiviert werden. Sie erzeugen ein Wanderfeld, an dem sich der Rotor entlanghangelt - es treibt das Fahrzeug voran und zieht es sogar in Kurven, wenn die Spulen in der Straße entsprechend verlegt sind.

Pkw schwebt auf einem Magnetkissen

So wird auch der blaue Pkw aus China vorwärtsbewegt. Bekannt ist das Prinzip vom Transrapid, der in Deutschland entwickelt worden war. Realisiert wurde er in Schanghai. Dort verbindet er den Flughafen mit der Stadt, und das mit einem Spitzentempo von 431 Kilometern pro Stunde. Im Gegensatz zum Pkw hat dieser Zug keine Räder, er schwebt auf einem Magnetkissen.

Das gilt auch für den Pkw, den Forscher der Southwest Jiaotong University in Chengdu gemeinsam mit der auf den Bau von Schienenwegen spezialisierten China Railway Group und China Railway Rolling Stock (CRRC), dem weltweit größten Hersteller von Schienenfahrzeugen mit Hauptsitz in Peking, entwickelt haben. Er schwebt 35 Millimeter über dem Untergrund, wenn er im Linearmotorbetrieb ist, ansonsten rollt er auf seinen vier Rädern wie jedes andere Auto auch.

Spitzengeschwindigkeit liegt bei Tempo 230

Golem Karrierewelt
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.11.2022, Virtuell
  2. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Entwickler haben ein Teilstück einer Autobahn auf Magnetschwebetechnik umgerüstet. In die Fahrbahn ließen sie die Magnete ein, die das Wanderfeld und damit den Vortrieb für den Pkw erzeugen. Er erreichte auf der Teststrecke im autonomen Betrieb eine Geschwindigkeit von 230 Kilometern pro Stunde. Wenn sie zu Ende ist, kann das Fahrzeug konventionell weiterfahren.

1.000 Kilometer in weniger als drei Stunden

Während die Magnetschwebetechnik in Deutschland nach dem Bau der Bahn für Schanghai einschlief, erkannte China deren Potenzial und entwickelte sie weiter. Die drei Entwickler des schwebenden Pkw haben auch eine Bahn entwickelt, die eine Spitzengeschwindigkeit von 600 Kilometern pro Stunde erreichen soll.

Anders als der Transrapid, der mit konventionellen Magneten ausgestattet ist, setzen die Chinesen auf Supraleitung. Strom fließt widerstandslos durch die Spulen. Geplant ist eine Neubaustrecke zwischen Peking und Schanghai. Der Zug soll die 1.068 Kilometer in 2,5 Stunden schaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gadthrawn 20. Sep 2022 / Themenstart

Schon ab Stadttempo sind die Reifen viel lauter wie der Motor. Das würde evtl...

gadthrawn 20. Sep 2022 / Themenstart

Warum? Es liegt so viel auf Strassen rum, dass es völlig egal ist. Du hast nur kleine...

LeeRoyWyt 19. Sep 2022 / Themenstart

"First time seeing people trying to bring a gta physical bug to the real life" Nutzer 'E...

LeeRoyWyt 19. Sep 2022 / Themenstart

Ich kann diese dümmliche China-Propagada echt nicht mehr hören... als gäbe es in China...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
E-Mail-Hosting
"Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de"

Probleme, wie sie die Bahn jüngst mit GMX und Web.de hatte, kennt der Mailprovider Tinc schon lang. Antworten bleibe GMX schuldig, sagt uns der CEO.
Ein Interview von Moritz Tremmel

E-Mail-Hosting: Wir haben laufend Probleme mit GMX und Web.de
Artikel
  1. Cloudgaming: Google Stadia scheiterte nur an sich selbst
    Cloudgaming
    Google Stadia scheiterte nur an sich selbst

    Die Technik war nicht das Problem von Alphabets ambitioniertem Cloudgaming-Dienst. Das Problem liegt bei Google. Ein Nachruf.
    Eine Analyse von Daniel Ziegener

  2. Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
    Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor
    KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

    Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
    Von Sebastian Grüner

  3. MWPVL International: Amazon muss Lagerfläche für Deutschland verdoppeln
    MWPVL International
    Amazon muss Lagerfläche für Deutschland verdoppeln

    Genau wie zuvor in den USA braucht Amazon erheblich mehr Lager für Deutschland. Der Ausbau erfolgt wohl kurz hinter der deutschen Grenze in Polen, Tschechien und der Slowakei.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV 2022 65" 120 Hz 1.799€ • ASRock Mainboard f. Ryzen 7000 319€ • MindStar (G.Skill DDR5-6000 32GB 299€, Mega Fastro SSD 2TB 135€) • Alternate (G.Skill DDR5-6000 32GB 219,90€) • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /