Verkehr: Amsterdam testet autonomes Elektroboot

Amsterdams Verkehrswege sind traditionell Kanäle. Die Stadt will sie wieder nutzen - mit autonomen fahrenden Booten.

Artikel veröffentlicht am ,
Roboat kurz vor dem Zu-Wasser-Lassen: autonom und elektrisch durch Amsterdam
Roboat kurz vor dem Zu-Wasser-Lassen: autonom und elektrisch durch Amsterdam (Bild: AMS)

Autonom und elektrisch durch die Grachten: Amsterdam testet autonom fahrende Boote. Sie sollen künftig unter anderem Besucher über die Kanäle in der Altstadt schippern.

Stellenmarkt
  1. Trainer IT (m/w/d) Intralogistik Leitstand
    WITRON Gruppe, Parkstein (Raum Weiden / Oberpfalz)
  2. IT-Projekt- und Portfolio-Manager (m/w/d)
    Speira GmbH, Grevenbroich
Detailsuche

Ein Test mit einem Prototyp hat gerade begonnen. Zunächst war das Boot in einem Hafenbecken unterwegs. Als nächstes soll es in den Kanälen eingesetzt werden. Die Entwickler schätzen, dass es zwei bis vier Jahre dauern wird, bis es zuverlässig durch das Gewirr navigieren kann.

Die Roboats sind vier Meter lang. Als Antrieb haben sie zwei Schwenkpropeller sowie zwei Seitenstrahlruder. Sie sind mit einer Geschwindigkeit von maximal 6 km/h unterwegs.

Die Boote sollen 12 bis 24 Stunden lang im Einsatz sein können - je nach Größe des verbauten Akkus und Einsatzzweck. Zur Navigation und Kollisionsverhütung sind sie mit verschiedenen Sensoren ausgestattet, unter anderem mit Kameras und Lidar.

Erstmals wurde 2016 getestet

Das Boot ist ein Gemeinschaftsprojekt vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) und dem Amsterdam Institute for Advanced Metropolitan Solutions (AMS). Ein erster Test fand bereits 2016 statt.

"Viele Städte haben das Problem, wie sie mit wenig Platz umgehen, das gilt auf jeden Fall auch für Amsterdam", sagte Victor Everhardt, stellvertretender Bürgermeister der Stadt. "Ein großer Teil der Stadt besteht aus Wasser, da ist es doch sinnvoll, das zu nutzen." Zu untersuchen, ob auf den Grachten ein autonomer Transport mit dem Roboat möglich sei, sei deshalb ein gute Sache.

Rund 100 Kilometer Kanäle ziehen sich durch die Altstadt von Amsterdam. Ziel des Projekts ist, diese auf ökologische Weise als Verkehrswege zu nutzen. AMS und MIT sehen verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. So sollen die Boote Besucher und Einheimische befördern. Daneben sollen sie auch Waren und Pakete transportieren sowie den Müll abholen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Artikel
  1. Project Hazel: Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende
    Project Hazel
    Razers skurrile Maske erscheint zum Jahresende

    Die erste Charge von Razers Project Hazel kommt erst in einigen Monaten. Derweil will Razer Verbesserungen an der Maske vornehmen.

  2. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

  3. Smartwatch: Apple Watch Series 8 soll Fieberthermometer erhalten
    Smartwatch
    Apple Watch Series 8 soll Fieberthermometer erhalten

    Fiebermessen mit der Apple Watch soll ab 2022 möglich werden. Auch eine Extremsport-Version soll kommen.

miauwww 05. Jun 2021 / Themenstart

Vor allem bei Müll könnte das echt helfen. Und zwar beim Herausfischen von Müll aus den...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Xbox Series X aktuell bestellbar 499,99€ • Amazon-Geräte günstiger • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • Elden Ring vorbestellbar ab 59,99€ • Crucial MX500 500GB 48,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ [Werbung]
    •  /