Verkaufsstopp: Kein Nexus Player, Chromecast und Apple TV mehr bei Amazon

Amazon hat seine Ankündigung wahrgemacht: Der Internethändler verkauft bestimmte Streaming-Geräte nicht mehr, auf denen die eigene Instant-Video-App nicht läuft. In der Suche tauchen Chromecast, Apple TV und Nexus Player nicht mehr auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon verkauft einige Fire-TV-Konkurrenten nicht mehr.
Amazon verkauft einige Fire-TV-Konkurrenten nicht mehr. (Bild: John Macdougall/AFP/Getty Images)

Interessenten an den Streaming-Geräten Chromecast, Apple TV und Nexus Player können diese nicht mehr bei Amazon kaufen. Der Onlinehändler hat, wie Anfang Oktober 2015 angekündigt, die Produkte aus seinem Sortiment genommen. In der Suche tauchen sie nicht mehr auf, stattdessen wird der eigene Fire-TV-Stick weit oben in den Ergebnissen angezeigt. Auch Händler scheinen die betroffenen Geräte nicht mehr anbieten zu dürfen.

Nexus-Player-Werbung führt ins Leere

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*innen (m/w/d) im Prozessmanagement
    Landratsamt Reutlingen, Reutlingen
  2. (Senior) Production IT Engineer* (m/f/d)
    SCHOTT AG, Mainz
Detailsuche

Besonders beim Nexus Player ist ersichtlich, dass Amazon die Produkte tatsächlich nicht mehr führt: Suchen wir nach Asus' Android-TV-Box, erscheint in den Ergebnissen kein Eintrag, oberhalb allerdings noch ein interner Werbebanner. "Entdecken Sie jetzt den neuen Asus Nexus Player", wird uns hier versprochen - ein Klick auf das Banner führt allerdings zu einem Hinweis, dass es den aufgerufenen Link nicht mehr gibt.

Nach Aussage von Amazon geht es dem Händler darum, dem Käufer solcher Geräte eine problemlose Nutzung von Amazons eigenem Videodienst zu gewährleisten. Vor allem Prime-Kunden würden verwirrt, wenn die Geräte den Videodienst nicht unterstützten. Derzeit wird geschätzt, dass gerade mal weniger als 20 Prozent der Amazon-Kunden auch Prime-Kunden sind, so dass sich über 80 Prozent der Kunden gar nicht daran stören würden, ein Streaming-Gerät ohne Amazons Video-App zu kaufen.

Shield TV weiterhin erhältlich

Außen vor lässt Amazon den neuen Shield TV von Nvidia: Wie der Nexus Player läuft die Box mit Android TV, wofür es keine eigene Instant-Video-App gibt. Dennoch kann das Gerät über Amazon gekauft werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Unix_Linux 31. Okt 2015

Ist schon mutig so einen blödsinn zu schreiben.

Little_Green_Bot 31. Okt 2015

Die Marktmacht besteht in diesem Fall darin, dass Amazon seinen eigenen App-Store...

root666 31. Okt 2015

Bis FireTV genug verbreitet ist. Wenn die Kunden natürlich alternative Geräte haben kann...

Little_Green_Bot 31. Okt 2015

Da auf dem Raspi kein App-Store vorinstalliert ist, handelt es sich aus Amazon-Sicht um...

Anonymer Nutzer 30. Okt 2015

+1 ich hasse hama. Billigschund zu gesalzenen Preisen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. VDSL-Mietpreiserhöhung: Sie investieren nicht in Netzausbau, aber beschweren sich
    VDSL-Mietpreiserhöhung
    "Sie investieren nicht in Netzausbau, aber beschweren sich"

    Die Deutsche Telekom hat die Kritiken von 1&1, Vodafone und Telefónica erwartet.

  2. Ausgegolft: In Zwickau beginnt Serienproduktion des VW ID.5
    Ausgegolft
    In Zwickau beginnt Serienproduktion des VW ID.5

    Mit der Serienfertigung des Topmodell der ID.-Baureihe hat VW die Transformation des Werks in Zwickau zum Elektroauto-Standort abgeschlossen.

  3. Trägheitseinschlussfusion: Forscher erzielen wichtigen Fortschritt bei der Kernfusion
    Trägheitseinschlussfusion
    Forscher erzielen wichtigen Fortschritt bei der Kernfusion

    An der NIF wurde erstmals brennendes Plasma erzeugt, bei dem das entstandene Helium das Plasma weiter aufheizt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /