Abo
  • Services:
Anzeige
Krake statt Smartphones: Die Homepage von Lenovo Moto in Deutschland
Krake statt Smartphones: Die Homepage von Lenovo Moto in Deutschland (Bild: Screenshot: Golem.de)

Verkaufsstopp in Deutschland: Lenovo hat einen Kraken statt Motos

Krake statt Smartphones: Die Homepage von Lenovo Moto in Deutschland
Krake statt Smartphones: Die Homepage von Lenovo Moto in Deutschland (Bild: Screenshot: Golem.de)

Die Motorola-Webseite in Deutschland zeigt keine Smartphones mehr an, sondern einen goldenen Kraken und einen Countdown. Dieser verweist auf den Mobile World Congress - offiziell ist die Seite aber offline, weil Lenovo aktuell keine Smartphones für den Direktverkauf in Deutschland habe.

Die Webseite von Lenovo Moto in Deutschland ist seit einigen Tagen nur noch eingeschränkt nutzbar. Statt des Smartphone- und Smartwatch-Angebots sehen Besucher nur noch einen Countdown, das Moto-Logo - und einen goldenen Kraken.

Anzeige

Countdown endet zu Beginn des MWC

Der Countdown verweist auf den Start des Mobile World Congress (MWC) 2017. Das lässt vermuten, dass Motorola dann etwas Neues präsentieren wird. Warum deshalb aber gleich die ganze Seite down ist, ist nicht klar.

Auch eine Nachfrage bei Lenovo lässt mehr Raum für Spekulationen, als Antworten zu liefern: Das offizielle Statement lautet, dass Lenovo "unglücklicherweise momentan keine Mobiltelefone für den direkten Verkauf über www.motorola.de und Motorola Deutschland" habe. "Wir aktualisieren unser Produktangebot und die Webseite und werden bald neue Angebote haben", erklärt Lenovo weiter.

Das Blog Caschys Blog will aus Händlerkreisen erfahren haben, dass es sich um Patentstreitigkeiten handeln solle. Daher soll der Verkauf zunächst in Deutschland ausgesetzt worden sein. Dazu gibt die Rechtsabteilung von Lenovo keinen Kommentar ab.

Sind Patentstreitigkeiten das Problem?

Fälle von Verkaufsstopps aufgrund von Patentproblemen hat es bereits gegeben. So entfernte Asus im Oktober 2016 vorläufig alle Smartphones von seiner Internetseite, da es Streitigkeiten mit Philips gegeben hatte.

Warum Lenovo allerdings einen Countdown auf seiner Seite hat, wird durch die Erklärung mit den Patentstreitigkeiten nicht zufriedenstellend erklärt. Es dürfte unwahrscheinlich sein, dass Lenovo zum MWC 2017 das komplette Sortiment seiner Moto-Sparte abschafft und durch neue Geräte ersetzt.

Im Einzelhandel sind Motorola-Smartphones weiter erhältlich. Über die Motorola-Seite können Besitzer eines Moto-Smartphones weiter auf die Service-Unterlagen der Geräte zugreifen.


eye home zur Startseite
piori 10. Feb 2017

Ich habe auch das Moto X Play und bei meinen IT-Kollegen sind Motorola Geräte (aktuell G4...

gersi 07. Feb 2017

...solltest Du mangelhafte und veraltete CPU Performance, schlechte Displays und z.T...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Telekom Deutschland GmbH, Bonn
  2. Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG, Nussbaum
  3. T-Systems International GmbH, Ulm, Gaimersheim, München, Dresden
  4. Vorwerk & Co. KG, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 26,49€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Iphone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  2. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  3. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

  4. Überwachung

    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

  5. Prototypen

    BOE zeigt AMQLED-Displays mit 5 und 14 Zoll

  6. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  7. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing

  8. Amazon, Maxdome, Netflix und Co.

    EU will europäische Filmquote etablieren

  9. XPS 13 (9365) im Test

    Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen

  10. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Grundlos?

    M.P. | 11:55

  2. Wie siehts eig. mit australien aus?

    My1 | 11:54

  3. Re: 1Terabit braucht in 10 Jahren keiner mehr...

    __destruct() | 11:54

  4. Re: Taugen Passwortmanager was?

    david_rieger | 11:54

  5. Re: 30% Müll

    Niaxa | 11:53


  1. 11:57

  2. 11:32

  3. 11:21

  4. 10:52

  5. 10:40

  6. 10:19

  7. 10:00

  8. 09:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel