Verkaufsräume: Vietnamesische E-Autos kommen nach Deutschland

Vinfast will 50 Läden in Deutschland, Frankreich und den Niederlanden eröffnen, um dort die Elektroautos des Unternehmens zu verkaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vinfast-Ausstellungsraum
Vinfast-Ausstellungsraum (Bild: Vinfast)

Der vietnamesische Autohersteller Vinfast plant die Eröffnung von mindestens 25 Läden in Deutschland, 20 in Frankreich und 5 in den Niederlanden. In Deutschland wurden die Standorte Frankfurt, Berlin, Köln, Oberhausen und Hamburg bereits bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Coach für PC- und Medienkompetenz (m/w/d)
    Caritasverband für die Stadt Bonn e. V., Bonn
  2. (Senior) IT Professional Client Systems (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Im Januar 2022 stellte Vinfast auf der Consumer Electronics Show drei neue Modelle vor. Der VF e35 und der VF e36 sind Elektro-SUVs. VF 5, VF 6 und VF 7 heißen die neuen Elektroautos, die Vinfast bereits im November 2021 auf der LA Auto Show präsentiert hatte. Der VF 5 wird ein Kleinstwagen, vergleichbar etwa dem VW Up oder dem Smart.

Größter Anteilseigner des Mutterkonzerns Vingroup ist der Milliardär Pham Nhat Vuong. Beim Aufbau einer Produktion in Deutschland sollte eigentlich Ex-Opel-Chef Michael Lohscheller helfen, der Manager gab den Chefposten bei Vinfast aber nach nur vier Monaten wegen Unstimmigkeiten wieder auf. Ihm folgte Le Thi Thu Thuy an der Firmenspitze.

Die Autos sollen zunächst mit Mietakkus und später auch mit Kaufakkus angeboten werden. Das sorgt für niedrigere Anschaffungskosten, gleichzeitig jedoch für höhere laufende Kosten. Während der Miete kümmert sich der Hersteller um den Akku und muss eventuelle Probleme beseitigen. Sinkt beispielsweise die Kapazität auf unter 70 Prozent oder geht der Stromspeicher kaputt, erfolgt ein kostenloser Austausch. Auto, Motor und Sport hat die Details der Akkumiete recherchiert und im Mai 2022 veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 17. Jun 2022 / Themenstart

Weder noch.

grumbazor 15. Jun 2022 / Themenstart

Ich schon. Wenn der Preis gut ist (was hier nicht der Fall ist) und das Fahrzeug meine...

asdgeasfg 15. Jun 2022 / Themenstart

Wirds die auch geben oder sind die Autos wartungsfrei? Freie Werkstätten werden...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über in ihr ebenfalls enthaltene Smartphone geortet und gefunden.

  2. Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
    Hollywood und das Internet
    Sind wir schon drin?

    Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
    Von Peter Osteried

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /