Verizon: Tumblr für geringen Preis an Wordpress verkauft

Für Tumblr hatte sich bisher nur Pornhub interessiert. Nun gelang ein Verkauf an den Eigner von Wordpress. Doch das vor sechs Jahren von Yahoo mit rund 1,1 Milliarden US-Dollar bewertete Unternehmen hat kaum noch Wert.

Artikel veröffentlicht am ,
Tumblr App
Tumblr App (Bild: Martin Bureau/AFP/Getty Images)

Verizon Communications verkauft die Blogging-Plattform Tumblr an Automattic, den Betreiber von Wordpress. Wie das Unternehmen bekanntgab, wird Automattic die Plattform Tumblr für eine nicht genannte Summe mit rund 200 Beschäftigten übernehmen.

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (m/w/d) Dokumentenmanagement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  2. SAP Consultant - SAP CRM/SAP SD, PP, PS (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
Detailsuche

Die Nachrichtenwebsite Axios berichtet unter Berufung auf informierte Kreise, dass der Kaufpreis weit unter 20 Millionen US-Dollar gelegen habe. Eine andere Quelle spricht von unter 10 Millionen US-Dollar.

Verizon will Tumblr seit Mai 2019 verkaufen, der einzige Bieter sei jedoch Pornhub des luxemburgischen Unternehmens Mindgeek gewesen. MindGeek hat seinen Hauptsitz in Luxemburg und Niederlassungen in Kanada, den USA, Großbritannien, Zypern und Rumänien. Tumblr hatte pornografische Inhalte nicht konsequent überwacht, was Verizon im vergangenen Jahr schließlich gelang. Automattic-Chef Matt Mullenweg erklärte dem Wall Street Journal, dass er das Verbot aufrechterhalten wolle.

Tumblr gelangen keine hohen Werbeeinnahmen

Tumblr ist ein kostenloser Dienst mit rund 450 Millionen Blogs. Yahoo zahlte im Jahr 2013 rund 1,1 Milliarden US-Dollar für den in New York ansässigen Betreiber, der in der Zeit zusammen mit dem Online-Sammelalbum Pinterest und der Nachrichtenaggregations- und Kommentarseite Reddit zu einer Reihe von schnell wachsenden Start-ups gehörte.

Tumblr gelang es jedoch nicht, für Yahoo bedeutende Werbeeinnahmen zu generieren, und die Plattform wurde von anderen sozialen Medien wie Facebook und Instagram verdrängt.

Verizon hatte Yahoo für 4,8 Milliarden US-Dollar gekauft, den Preis reduziert, als ein Einbruch in die Nutzerdaten von Yahoo bekanntwurde. Verizon erwarb bereits im Mai 2015 AOL für 4,4 Milliarden US-Dollar. Beide Firmen schrieben hohe Summe auf Tumblr ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
Artikel
  1. 5G: Transparente mmWave-Antenne für Displays vorgestellt
    5G
    Transparente mmWave-Antenne für Displays vorgestellt

    Dongwoo hat eine mmWave-Antenne für schnellen 5G-Empfang präsentiert, die sich in Smartphone-Displays integrieren lassen soll.

  2. Lego Builder's Journey im Test: Knuffige Klötzchen knobeln
    Lego Builder's Journey im Test
    Knuffige Klötzchen knobeln

    Zwei Figuren und viele Welten: Lego Builder's Journey erzählt die Geschichte einer Reise - und sieht mit Raytracing verblüffend real aus.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Gericht: Airbnb muss Daten von Vermietern bei Verdacht herausgeben
    Gericht
    Airbnb muss Daten von Vermietern bei Verdacht herausgeben

    Gibt es einen Anfangsverdacht der Zweckentfremdung, muss Airbnb die Daten der Vermieter an die Behörden weitergeben.

unbuntu 13. Aug 2019

Gefühlt 4/5? Real sind 1/3 der User weggeblieben. :D

Toni32 13. Aug 2019

Tumblr war mal halbwegs interessant, da gab es früher sehenswerte Galerien, die man ohne...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /