Abo
  • Services:
Anzeige
Die Datenpakete der Kunden von Verizon Wireless werden mit einer eindeutigen ID gespickt.
Die Datenpakete der Kunden von Verizon Wireless werden mit einer eindeutigen ID gespickt. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Verizon: Perma-Cookie in manipulierten Datenpaketen

Die Datenpakete der Kunden von Verizon Wireless werden mit einer eindeutigen ID gespickt.
Die Datenpakete der Kunden von Verizon Wireless werden mit einer eindeutigen ID gespickt. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Die Datenpakete der Kunden des US-Mobilfunkanbieters Verizon enthalten eine eindeutige Identifikationsnummer. Damit sollen einzelne Personen von Verizons Werbekunden identifiziert werden können. Die Aktion läuft bereits seit zwei Jahren, wurde jedoch erst jetzt aufgedeckt.

Anzeige

Der US-Mobilfunkanbieter Verizon manipuliert die Datenpakete seiner Kunden. Jeder erhält dadurch eine 50stellige Identifikationsnummer, mit der Werber das Surfverhalten einzelner Personen verfolgen können. Verizon bestätigte die Aktion auf Anfrage von Wired. Sie laufe schon seit zwei Jahren. Die sogenannten Unique Identifier Headers (UIDH) wurden jedoch erst kürzlich entdeckt.

Der UIDH besteht aus einer 50stelligen, alphanumerischen Zeichenkette, die Verizon in die HTTP-Header der Datenpakete jedes einzelnen Kunden einpflegt. Mit der UIDH lassen sich Daten einzelner Kunden sammeln, etwa wer wann und wie oft eine Webseite besucht. Die Daten stellt Verizon seinen Werbekunden im Rahmen seines Angebots Relevant Mobile Advertising zur Verfügung.

Nicht auszuschalten

Es gebe keine Möglichkeit, diese Funktion auszuschalten, sagte Verizons Pressesprecherin Debra Lewis zu Wired. Kunden könnten jedoch über eine Webseite das Sammeln und die anschließende Nutzung dieser Daten verbieten und dadurch gezielte personalisierte Werbung durch Verizons Werbepartner verhindern. Verizon-Kunden können über eine Webseite des IT-Sicherheitsexperten Kenneth White überprüfen, ob ihre Datenpakete ein UIDH enthalten. Einer Überprüfung durch Wired zufolge enthalten nicht alle Datenpakete von Verizon ein UIDH, wofür Lewis jedoch keine Erklärung hatte. Das Verizon-Netz sei groß und möglicherweise auch für den Konzern selbst unübersichtlich, mutmaßt Wired.

Komplett zu unterbinden

Der Electronic Frontier Foundation geht das nicht weit genug. Verizon müsse die Nutzung der UIDHs komplett unterbinden. Denn unabhängig von Verizons Werbekunden könne jeder die Identifikationsnummer einsehen und für sich nutzen. Sie seien rein zufällig entdeckt worden, sagte der technische Mitarbeiter des EFF Jacob Hoffman-Andrews. Er nennt den UIDH einen Perma-Cookie, den Kunden selbst nicht mehr loswerden könnten. Ein Mitglied des EFF hatte sämtliche Header in Datenpaketen protokolliert und dabei die zusätzlichen Daten entdeckt, die ausschließlich von Verizon-Kunden stammen.

Jetzt will die EFF auch die Datenpakete anderer Netzbetreiber auf UIDHs überprüfen. Es gebe bislang unbestätigte Berichte, dass auch AT&T solche Identifikationsnummern einsetze, sagte Hoffman-Andrews.


eye home zur Startseite
Hanmac 29. Okt 2014

ich finde die Quelle grade nicht aber waren das nicht auch die welche verschlüsselte...

Moe479 28. Okt 2014

das steht bestimmt nichteinmal nur im kleingedruckten, dass zur verbesserrung der...

jt (Golem.de) 28. Okt 2014

Stimmt. Deshalb wurde der Artikel profimäßig angepasst.

HubertHans 28. Okt 2014

Durch den Tunnel schickst du kein HTTP? Bzw. Du hast bei Mobilfunk eigentlich immer...

angrydanielnerd 28. Okt 2014

Gemeint ist vermutlich der HTTP Header und nicht der Header des transportierenden TCP/IP...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  2. TÜV Rheinland i-sec GmbH, Hallbergmoos bei München, Köln
  3. über Ratbacher GmbH, Raum Mannheim
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Day of the Tentacle Remastered 4,99€, Grim Fandango Remastered 2,79€, Monkey Island 2...
  2. (u. a. G29 Lenkrad 195,99€, G402 Maus 35,99€, G9333 Headset 121,99€)
  3. (u. a. Receiver ab 38,49€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Hasskommentare Regierung plant starke Ausweitung der Bestandsdatenauskunft
  2. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  3. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

  1. Re: Klinke

    My1 | 22:58

  2. Re: Kriminell?

    Llame | 22:56

  3. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    Daepilin | 22:55

  4. Wieso nicht einfach den Schlüssel wegschmeißen?

    abufrejoval | 22:53

  5. Re: Also meins wird es nicht, ich mag keine...

    Niaxa | 22:52


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel