Abo
  • Services:

Verivox: Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

Verivox übernimmt den Mitbewerber Toptarif von Holtzbrinck Digital und Rocket Internet. Beide Tarifvergleichsplattformen sollen aber bestehen bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Verivox: Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft
(Bild: Toptarif)

Die Tarifvergleichsplattform Verivox hat den Konkurrenten Toptarif aus Berlin gekauft. Einen entsprechenden Bericht des Magazins Wirtschaftswoche bestätigte Verivox-Sprecherin Dagmar Ginzel Golem.de. Die Marke Toptarif werde weitergeführt, sagte Ginzel.

Stellenmarkt
  1. Yves Rocher, Stuttgart Vaihingen
  2. Hays AG, Berlin

Die Anteile von Holtzbrinck Digital und Rocket Internet an Toptarif würden übernommen. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.

Die beiden Plattformen bieten Vergleichsrechner für die Bereiche Energie, Telekommunikation, Finanzen und Versicherungen. Ginzel erklärte: "Wir werden einen Großteil der Mitarbeiter übernehmen. Wir werden unsere Energierechner integrieren, und wir sind gerade dabei, mit einem neuen KFZ-Rechner in den Markt zu gehen." Es würden alle Synergien durch Benchmark überprüft und damit auch Toptarif-Angebote bei Verivox aufgenommen.

Laut Wirtschaftswoche hat Toptarif 40 Beschäftigte. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet. Die Mehrheit der Anteile lag bei der Holtzbrinck Publishing Group.

Verivox hatte bereits im Mai 2014 die Versicherungsportale Transparo und Aspect Online von HUK Coburg gekauft. Chris Öhlund, Chef der Verivox-Holding, hatte im Gespräch mit der Wirtschaftswoche angekündigt: "Es wird eine Konsolidierung geben. Im deutschen Markt sehe ich langfristig nur zwei große Player - einer davon werden wir sein."

Mit dem Arbeitstitel Google Compare soll auch der Internetkonzern eine Preisvergleichsplattform für Autoversicherungen in Deutschland planen, wie vor einem Jahr berichtet wurde. Google führe Gespräche mit Versicherern. Später werde Google weitere Preisvergleiche anbieten. Möglich seien Strom- und Gastarife, Mobilfunk, Reisen und Mietwagen wie beim Marktführer Check24.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /