• IT-Karriere:
  • Services:

Verivox: Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft

Verivox übernimmt den Mitbewerber Toptarif von Holtzbrinck Digital und Rocket Internet. Beide Tarifvergleichsplattformen sollen aber bestehen bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,
Verivox: Tarifvergleichsplattform Toptarif von Konkurrenten gekauft
(Bild: Toptarif)

Die Tarifvergleichsplattform Verivox hat den Konkurrenten Toptarif aus Berlin gekauft. Einen entsprechenden Bericht des Magazins Wirtschaftswoche bestätigte Verivox-Sprecherin Dagmar Ginzel Golem.de. Die Marke Toptarif werde weitergeführt, sagte Ginzel.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  2. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Die Anteile von Holtzbrinck Digital und Rocket Internet an Toptarif würden übernommen. Angaben zum Kaufpreis wurden nicht gemacht.

Die beiden Plattformen bieten Vergleichsrechner für die Bereiche Energie, Telekommunikation, Finanzen und Versicherungen. Ginzel erklärte: "Wir werden einen Großteil der Mitarbeiter übernehmen. Wir werden unsere Energierechner integrieren, und wir sind gerade dabei, mit einem neuen KFZ-Rechner in den Markt zu gehen." Es würden alle Synergien durch Benchmark überprüft und damit auch Toptarif-Angebote bei Verivox aufgenommen.

Laut Wirtschaftswoche hat Toptarif 40 Beschäftigte. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet. Die Mehrheit der Anteile lag bei der Holtzbrinck Publishing Group.

Verivox hatte bereits im Mai 2014 die Versicherungsportale Transparo und Aspect Online von HUK Coburg gekauft. Chris Öhlund, Chef der Verivox-Holding, hatte im Gespräch mit der Wirtschaftswoche angekündigt: "Es wird eine Konsolidierung geben. Im deutschen Markt sehe ich langfristig nur zwei große Player - einer davon werden wir sein."

Mit dem Arbeitstitel Google Compare soll auch der Internetkonzern eine Preisvergleichsplattform für Autoversicherungen in Deutschland planen, wie vor einem Jahr berichtet wurde. Google führe Gespräche mit Versicherern. Später werde Google weitere Preisvergleiche anbieten. Möglich seien Strom- und Gastarife, Mobilfunk, Reisen und Mietwagen wie beim Marktführer Check24.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /