Verimi und Yes: Verimi könnte mit Konkurrenten fusionieren

Der Identitäts-Anbieter steht wegen eines nicht gemeldeten Datenlecks und Manipulationsvorwürfen in der Kritik.

Artikel veröffentlicht am , Daniel Ziegener
Verimi speichert Ausweisdokumente in eine digitale Wallet.
Verimi speichert Ausweisdokumente in eine digitale Wallet. (Bild: Verimi)

Die beiden Identitätsdienstleister Verimi und Yes könnten zusammengelegt werden. Das berichten die Magazine Finance Forward und Finanz-Szene unter Berufung auf eigene Informationen. Anstoß für diese Überlegungen ist demnach ein möglicher Rückzug der Sparkassen von Yes.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in Entwicklung von Simulationssoftware
    Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut EMI, Efringen-Kirchen, Freiburg
  2. Projektkoordinator (m/w/d)
    Packsize GmbH, Herford
Detailsuche

In Gremien des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) wird den Berichten zufolge derzeit ein solcher Schritt diskutiert. Der DSGV möchte sich auf eine Anfrage von Golem.de zu den Berichten nicht äußern.

Verimi war 2018 als datenschutzfreundlichere Alternative zu den verbreiteten Single-Sign-on-Diensten von Facebook und Google gestartet. Zu den Initiatoren aus der deutschen Wirtschaft gehörten die Lufthansa, Deutschen Bank, Allianz, die Deutsche Telekom und der Axel-Springer-Verlag. Hinter dem 2017 gestarteten Yes stehen die Sparkassen und Volksbanken.

Mittlerweile setzt Verimi auf das Anbieten digitaler Identitäten, nachdem die Konkurrenz zu den Anmeldediensten von Google und Facebook erfolglos blieb.

Datenpanne und Betrugsvorwürfe gegen Verimi

Golem Karrierewelt
  1. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
  2. AZ-500 Microsoft Azure Security Technologies (AZ-500T00): virtueller Vier-Tage-Workshop
    28.11.-01.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Verimi stand zuletzt gleich mehrfach in der Kritik. Über eine Anfrage beim Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit wurde eine Datenpanne bekannt, bei der bereits im September 2021 bis zu 450.000 Nutzer betroffen waren. Die Betroffenen wurden nicht informiert.

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann bezweifelt außerdem, dass Verimis Zahlungsangebot Verimi Pay noch in ausreichendem Maße genutzt wird, um seine Lizenz als Zahlungsinstitut halten zu können. Auch ehemalige Mitarbeiter haben dem Unternehmen Manipulation der Anzahl der Nutzungszahlen ihres Online-Bezahldienstes vorgeworfen. Verimi bestreitet das.

Der IT-Sicherheitsexperte Martin Tschirsich demonstrierte außerdem auf Twitter, wie leicht sich das Foto-Ident-Verfahren der digitalen Wallet von Verimi mit einem gefälschten Führerschein aushebeln lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  2. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /