Abo
  • Services:
Anzeige
eX5-Server von IBM
eX5-Server von IBM (Bild: IBM)

Verhandlungen Lenovo will IBMs x86-Serversparte kaufen

Lenovo hat wieder Interesse am Geschäft mit x86-Servern von IBM. Damit gibt es neben Dell einen zweiten Kaufinteressenten.

Anzeige

Neben Dell will auch der chinesische Computerhersteller Lenovo die x86-Serversparte von IBM übernehmen. Das hat das Wall Street Journal aus informierten Kreisen erfahren. Lenovo erklärte in einer Pflichtmitteilung an der Börse in Hongkong, dass es Verhandlungen mit "Dritten über eine mögliche Akquisition" gebe, die aber noch am Anfang stünden.

Die Aktie von Lenovo stieg am Morgen um 3,5 Prozent.

Im Mai 2013 hatten IBM und Lenovo Verhandlungen über den Verkauf der x86-Sparte abgebrochen, die im April 2013 begonnen hatten. Laut einem unbestätigten Bericht waren die Gespräche zu der Zeit bereits weit fortgeschritten. IBM und Lenovo konnten sich nicht auf den Preis einigen. Jährlich generiert IBM in dem Bereich einen Umsatz von rund 5 Milliarden US-Dollar. Lenovo soll den Wert des IBM-Konzernteils unter 2,5 Milliarden US-Dollar angesetzt haben, IBM wollte mindestens 4 Milliarden US-Dollar. Auch 2013 gab es eine Börsenmitteilung in Hongkong, ohne den Verhandlungspartner zu nennen.

Durch die Krise auf dem PC-Markt ist Lenovo wieder offen für Verhandlungen über den Geschäftsbereich, der sich an Unternehmenskunden richtet. IBM will den Hardwarebereich loswerden, um sich auf sein Geschäft mit Software und IT-Services zu konzentrieren.

Im Jahr 2004 verkaufte IBM seine PC-Sparte: Lenovo übernahm die Think-Produktlinie und die Markenrechte für 1,75 Milliarden US-Dollar.

Ein weiterer Kaufinteressent ist der Computerhersteller Dell. Es ist jedoch nicht bekannt, wie ernsthaft die Verhandlungen zwischen IBM und Dell geführt werden. IBM und Dell haben die Berichte bisher nicht kommentiert.

Laut dem IT-Forschungsunternehmen Gartner wurden im vierten Quartal 2013 weltweit insgesamt 82,6 Millionen PCs verkauft. Dies entspricht einem Rückgang von 6,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit wurde der PC-Markt im siebten Quartal in Folge kleiner. Laut Berechnungen von Gartner und IDC ging der Umsatz auf dem PC-Markt im Jahr 2013 um zehn Prozent zurück. Das sei einer der schwersten Einbrüche, den der Bereich je verzeichnete.


eye home zur Startseite
DooMRunneR 22. Jan 2014

UCS Anyone?

TW1920 21. Jan 2014

mittlerweile wird doch alles industrielle verscherbelt - meistens an Asiaten... Europa...

bstea 21. Jan 2014

der bewährten Thinkpad Qualität. Hier kann ich die Ecken des Display Bezel abbrechen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  4. über Duerenhoff GmbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. PC-Zubehör reduziert, z. B. Logitech MK520 für 28,99€)
  2. 54,90€
  3. 79€

Folgen Sie uns
       


  1. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  2. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  3. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  4. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  5. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  6. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  7. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  8. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  9. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  10. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
iPhone X im Test: Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
iPhone X im Test
Es braucht schon Zwillinge, um Face ID zu überlisten
  1. Homebutton ade 2018 sollen nur noch rahmenlose iPhones erscheinen
  2. Apple-Smartphone iPhone X knackt und summt - manchmal
  3. iPhone X Sicherheitsunternehmen will Face ID ausgetrickst haben

Smartphone-Speicherkapazität: Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
Smartphone-Speicherkapazität
Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  1. iPhone Apple soll auf Qualcomm-Modems verzichten
  2. iPhone iOS 11 bekommt Schutz gegen unerwünschte Memory-Dumps
  3. Handy am Steuer Gericht bestätigt Apples Unschuld an tödlichem Autounfall

Rubberdome-Tastaturen im Test: Das Gummi ist nicht dein Feind
Rubberdome-Tastaturen im Test
Das Gummi ist nicht dein Feind
  1. Surbook Mini Chuwi mischt Netbook mit dem Surface Pro
  2. Asus Rog GL503 und GL703 Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen
  3. Xbox One Spielentwickler sollen über Maus und Tastatur entscheiden

  1. Ich spiele 1404 seit 4 Jahren und hatte weder 1...

    perahoky | 10:57

  2. Immer der Staat dran Schuld?

    SchreibenderLeser | 10:57

  3. Falsch gepostet, bitte löschen

    perahoky | 10:56

  4. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    Hegakalle | 10:52

  5. Re: Frontantrieb...

    M.P. | 10:52


  1. 10:43

  2. 17:14

  3. 13:36

  4. 12:22

  5. 10:48

  6. 09:02

  7. 19:05

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel