Abo
  • Services:
Anzeige
eX5-Server von IBM
eX5-Server von IBM (Bild: IBM)

Verhandlungen Lenovo will IBMs x86-Serversparte kaufen

Lenovo hat wieder Interesse am Geschäft mit x86-Servern von IBM. Damit gibt es neben Dell einen zweiten Kaufinteressenten.

Anzeige

Neben Dell will auch der chinesische Computerhersteller Lenovo die x86-Serversparte von IBM übernehmen. Das hat das Wall Street Journal aus informierten Kreisen erfahren. Lenovo erklärte in einer Pflichtmitteilung an der Börse in Hongkong, dass es Verhandlungen mit "Dritten über eine mögliche Akquisition" gebe, die aber noch am Anfang stünden.

Die Aktie von Lenovo stieg am Morgen um 3,5 Prozent.

Im Mai 2013 hatten IBM und Lenovo Verhandlungen über den Verkauf der x86-Sparte abgebrochen, die im April 2013 begonnen hatten. Laut einem unbestätigten Bericht waren die Gespräche zu der Zeit bereits weit fortgeschritten. IBM und Lenovo konnten sich nicht auf den Preis einigen. Jährlich generiert IBM in dem Bereich einen Umsatz von rund 5 Milliarden US-Dollar. Lenovo soll den Wert des IBM-Konzernteils unter 2,5 Milliarden US-Dollar angesetzt haben, IBM wollte mindestens 4 Milliarden US-Dollar. Auch 2013 gab es eine Börsenmitteilung in Hongkong, ohne den Verhandlungspartner zu nennen.

Durch die Krise auf dem PC-Markt ist Lenovo wieder offen für Verhandlungen über den Geschäftsbereich, der sich an Unternehmenskunden richtet. IBM will den Hardwarebereich loswerden, um sich auf sein Geschäft mit Software und IT-Services zu konzentrieren.

Im Jahr 2004 verkaufte IBM seine PC-Sparte: Lenovo übernahm die Think-Produktlinie und die Markenrechte für 1,75 Milliarden US-Dollar.

Ein weiterer Kaufinteressent ist der Computerhersteller Dell. Es ist jedoch nicht bekannt, wie ernsthaft die Verhandlungen zwischen IBM und Dell geführt werden. IBM und Dell haben die Berichte bisher nicht kommentiert.

Laut dem IT-Forschungsunternehmen Gartner wurden im vierten Quartal 2013 weltweit insgesamt 82,6 Millionen PCs verkauft. Dies entspricht einem Rückgang von 6,9 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit wurde der PC-Markt im siebten Quartal in Folge kleiner. Laut Berechnungen von Gartner und IDC ging der Umsatz auf dem PC-Markt im Jahr 2013 um zehn Prozent zurück. Das sei einer der schwersten Einbrüche, den der Bereich je verzeichnete.


eye home zur Startseite
DooMRunneR 22. Jan 2014

UCS Anyone?

TW1920 21. Jan 2014

mittlerweile wird doch alles industrielle verscherbelt - meistens an Asiaten... Europa...

bstea 21. Jan 2014

der bewährten Thinkpad Qualität. Hier kann ich die Ecken des Display Bezel abbrechen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARRK ENGINEERING, München
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  3. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  4. Comline AG, Dortmund


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 9,99€
  3. 19,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  2. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  4. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  5. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  6. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live

  7. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  8. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  9. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  10. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Auch die Zulieferer bieten beeindruckendes

    webfraggle | 17:12

  2. Re: Entspricht dem Schenker Via 14

    limator | 17:11

  3. Re: Kennt wer die Fehler?

    Kleba | 17:11

  4. Wieder mal Schwachsinn

    tha_specializt | 17:09

  5. Re: Ob das eine Steigerung ist kann man nicht...

    thinksimple | 17:06


  1. 16:55

  2. 16:39

  3. 16:12

  4. 15:30

  5. 15:06

  6. 14:00

  7. 13:40

  8. 13:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel