Verhaftungen: Lulzsec-Mitglieder von ihrem Anführer ans FBI verraten

Laut Fox News wurden in den USA, Großbritannien und Irland mehrere führende Mitglieder der Crackergruppe Lulzsec festgenommen. Sie sollen von Hector Xavier Monsegur alias Sabu, dem Anführer von Lulzsec, verraten worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Fünf Festnahmen in drei Ländern
Fünf Festnahmen in drei Ländern (Bild: Web Ninjas)

Insgesamt fünf Männer sollen im Zusammenhang mit Lulzsec festgenommen worden sein, Kayla und Topiary aus London, Pwnsauce und Palladium aus Irland und Anarchaos aus Chicago, USA, meldet Fox News unter Berufung auf das FBI. Noch heute soll gegen sie in New York Anklage erhoben werden. Ein FBI-Sprecher sprach laut Fox News von einem verheerenden Schlag gegen Lulzsec.

Hammond soll eine treibende Kraft bei dem Angriff auf Stratfor und auch Mitglied von Anonymous gewesen sein. Gegen ihn soll getrennt Anklage erhoben werden.

Lulzsec hat nach eigenen Angaben diverse Angriffe gegen Server durchgeführt und erbeutete Daten veröffentlicht. Sie sollen dabei einen Schaden in Millionenhöhe angerichtet haben.

Den aktuellen Festnahmen soll vor Wochen bereits die Festnahme des Anführers von Lulzsec, Sabu, vorangegangen sein. Hinter dem Namen Sabu soll der 28-jährige Hector Xavier Monsegur stecken, der nach seiner Festnahme seine Mitstreiter an die Behörden verraten haben soll, meldet Fox News unter Berufung auf mehrere ranghohe FBI-Mitarbeiter. Seine Festnahme wurde demnach geheim gehalten. Das FBI soll Sabu bereits im Juni 2011 enttarnt haben, am 15. August 2011 habe er ein Schuldeingeständnis abgelegt.

Lulzsec ist nach eigenen Angaben für Angriffe auf Spielehersteller wie Sega, Nintendo, Sony und Bethesda Softworks sowie die Spiele Eve Online und Minecraft verantwortlich. In ihrem Visier waren aber auch ein Filmportal von Sony Pictures, eine Sexwebseite sowie Institutionen wie der US-Senat und die CIA. Zuletzt veröffentlichte die Gruppe Dokumente der Polizei von Arizona.

Im Juni 2011 löste sich Lulzsec nach nur 50 Tagen offiziell auf. Es ging der Gruppe nach eigenen Aussagen um Spaß am Chaos und darum, die Gier der Massen nach immer neuen Kicks zu befriedigen - auch mit der Veröffentlichung von Nutzerdaten gehackter Unternehmen.

Nachtrag vom 6. März 2012, 18:05 Uhr

Mittlerweile hat das FBI offiziell die Festnahme von "sechs Hackern" bestätigt, die Mitglieder von Anonymous und Lulzsec sein sollen. In einer Pressemitteilung bestätigt das FBI die Details aus dem Bericht von Fox News.

Demnach hat Sabu, den das FBI als den 28-jährigen Hector Xavier Monsegur identifiziert hat, am 15. August 2011 ein Schuldeingeständnis abgegeben. Seine Hinweise haben laut FBI zur Festnahme der anderen fünf geführt und sind Basis für die Anklage gegen sie. Für die von ihm eingestandenen zwölf Taten droht ihm eine in Summe maximale Haftstrafe von 124 Jahren. Die Strafandrohungen für die übrigen Angeklagten liegen laut FBI zwischen fünf und zehn Jahren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hachja4321 12. Mär 2012

schon erstaunlich welche phrasen hier zum besten gegeben werden. vor welchem hintergrund...

bugmenot 09. Mär 2012

+1 mehr kann man dazu nicht sagen, perfekte Satire einer weitverbreiteten Meinung. Ich...

Myxier 08. Mär 2012

Wieso um alles in der Welt, glaubst du er wäre ein Script Kiddi? Den Rest seh ich aber...

Endwickler 07. Mär 2012

Ja, wenn so ein Computerverbrecher in den Knast kommt, ist der da gleich die Nummer1 und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple TV+ im Nachtest
Nicht nur die fehlende Android-Unterstützung nervt

Apple hat den Ruf, Produkte zu verkaufen, die besonders gut bedient werden können. Das gilt aber weiterhin nur begrenzt für Apple TV+.
Ein Test von Ingo Pakalski

Apple TV+ im Nachtest: Nicht nur die fehlende Android-Unterstützung nervt
Artikel
  1. Streamer: Rocket Beans muss in Kurzarbeit
    Streamer
    Rocket Beans muss in Kurzarbeit

    Der Gaming-Kanal Rocket Beans hat wirtschaftliche Schwierigkeiten. Mitarbeiter müssen in Kurzarbeit, einige Sendungen entfallen.

  2. Prozesse vereinfachen mit SAP S/4HANA
     
    Prozesse vereinfachen mit SAP S/4HANA

    Die ALDI SÜD IT setzt auf SAP S/4HANA als operativen Kern ihrer modernen Systemlandschaft, um Prozesse vereinfachen. Eine Investition mit Mehrwert für Kolleg*innen und Kund*innen in mehr als 7.000 Filialen weltweit.
    Sponsored Post von Aldi Süd

  3. Strategiewechsel bei Disney+: Disney will eigene Filme und Serien wieder lizenzieren
    Strategiewechsel bei Disney+
    Disney will eigene Filme und Serien wieder lizenzieren

    Bisher war Disneys Strategie, alle eigenen Inhalte nach Möglichkeit nur noch bei Disney+ anzubieten. Das könnte sich ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /