Abo
  • Services:

Vergrößerung: Kontaktlinse mit Teleobjektiv

Forscher haben eine Kontaktlinse entwickelt, die wahlweise wie ein Teleobjektiv funktioniert und bis zu 2,8-fach vergrößert. Bedient wird die winzige Linse mit einem Zwinkern. Sie benötigt keinen Strom und ist für Soldaten wie Sehbehinderte gleichermaßen interessant.

Artikel veröffentlicht am ,
Kontaktlinse mit Telefunktion
Kontaktlinse mit Telefunktion (Bild: Ecole Polytechnique Federale de Lausanne/ Eric Tremblay und Joe Ford)

Forscher der Ecole Polytechnique Federale de Lausanne in der Schweiz und den USA haben beim jährlichen Treffen der American Association for the Advancement of Science eine Kontaktlinse vorgestellt, die nur 1,55 mm dünn ist und dennoch ein Telezoom enthält. Die Einstellung zwischen normaler Sicht und 2,8-facher Vergrößerung wird mit Hilfe einer Brille realisiert, die das Augenzwinkern des Trägers erkennt und von normalem Blinzeln nicht irritiert werden soll.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. über duerenhoff GmbH, Münster

Die Linse enthält winzige Aluminiumspiegel, die das Licht zueinander reflektieren und für eine Vergrößerung sorgen. Vom Aufbau her entspricht die Optik der eines Spiegelteleskops.

Die erste Version der Kontaktlinsen wurde 2013 vorgestellt. Seitdem wurde die Optik weiterentwickelt. Dabei handelt es sich prinzipbedingt um übergroße, harte Linsen, während die meisten Kontaktlinsenträger weiche Modelle bevorzugen. Diese sogenannten skleralen Linsen sind größer als normale Kontaktlinsen, trotz ihrer Größe angenehm zu tragen und verrutschen nicht so leicht. Winzige Luftkanäle mit 0,1 mm Durchmesser sorgen für die Sauerstoffversorgung des Auges.

Forschung zur besseren Sicht von Soldaten

Mit Hilfe der Brille, die die Augen beobachtet, werden gezielte Zwinkerbewegungen erkannt. Mit dem linken Auge wird die Vergrößerung eingeschaltet, mit dem rechten auf Normalsicht zurückgeschaltet. Dies geschieht durch Aktivierung einer Polarisationsfolie, die in der Brille sitzt. Die Kontaktlinse selbst arbeitet passiv. Sie ist so konstruiert, dass eine Art des polarisierten Lichts durch den normalen Bereich der Linse fallen kann und die andere durch die vergrößernde Region.

Die Forschung wurde von der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) finanziert, die damit eine verbesserte Sicht von Soldaten auf dem Schlachtfeld erreichen will.

Wann die Linsen, die auch für Menschen mit Makuladegeneration (AMD) interessant sein dürften, auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt. Bislang werden bei von AMD betroffenen Menschen unter anderem große und recht unkomfortable Fernrohrbrillen eingesetzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 4,25€

Der Held vom... 17. Feb 2015

Mir fallen ohne viel nachzudenken mehrere Situationen ein, bei denen ich lieber eine...

freddypad 17. Feb 2015

Ach hallo Fluppsi! Ich hatte Deine Kommentare schon echt vermisst. Der Bolzplatz ist...

Konfuzius Peng 17. Feb 2015

Die Belüftung der Kontaktlinsen lässt sich durch an das Brillengestell befestigte...

Anonymer Nutzer 16. Feb 2015

Wenn es für Soldaten tauglich ist, dann auch für Spanner.


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /