Vergleich: Surface Pro und Macbook Air mit ähnlich viel freiem Speicher

Der große Anteil des Betriebssystems, vorinstallierte Anwendungen und Wiederherstellungsfunktionen knapsen sowohl von Surface Pro als auch vom Macbook Air ungefähr gleich viel vom Festplattenplatz ab, wie ein Vergleich zeigt. Derweil verhagelt ein Schneesturm Microsofts Premiere.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Macbook Air und das Surface Pro haben ungefähr gleich viel freien Speicherplatz.
Das Macbook Air und das Surface Pro haben ungefähr gleich viel freien Speicherplatz. (Bild: Andreas Donath)

Den Vergleich zwischen dem nutzbaren Speicherplatz des Surface Pro und des iPad fand ZDnet unfair. Das IT-Magazin stellte deshalb einmal dar, wie viel Platz beim Macbook Air übrig bleibt. Das iPad sei schließlich kein vollwertiger Rechner - ganz im Gegensatz zum Macbook Air, so ZDnet. Sowohl im Apple- als auch im Windows-Rechner laufen x86-Prozessoren von Intel. So wurden beide 128-GByte-Versionen einem Vergleich unterzogen. Und der fiel zwar zugunsten des Airs aus, das jedoch nur knapp.

Stellenmarkt
  1. Developer / EntwicklerIn EdTech (Backend & Frontend) (w/m/d)
    NE GmbH | Brockhaus, München
  2. Linux-Systemadministrator (m/w/d)
    Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg, Regensburg, München
Detailsuche

Das Macbook Air bietet laut Zdnet 92,2 GByte nutzbaren Speicher und damit 77,3 Prozent der 128 GByte großen SSD. Die Angaben zum freien Speicher schwanken leicht bei verschiedenen Air-Versionen, teilte Zdnet mit. Beim Surface Pro sind es 89,7 GByte, was 75,2 Prozent entspricht. Ein nicht zu vernachlässigender Teil geht beim Surface Pro für die Wiederherstellungspartition drauf. Löscht man diese, bleiben 97,5 GByte (81,8 Prozent) übrig. Beim Mac ist die EFI- und Wiederherstellungspartition und andere Systemdateien 7,5 GByte groß. Die Wiederherstellungspartition lässt sich zwar auch entfernen, aber nach einem Tutorial von Techparaiso nur mit Datenverlust. Dazu kommt die bei Apple übliche 1.000er Umrechnung eines GBytes.

Das Surface Pro wird auch in einer 64-GByte-Version angeboten, bei der rund 30 GByte Platz übrig bleiben, so Panos Panay, Microsofts Chef für die Surface-Geräte.

Beide Systeme haben letztlich ungefähr gleich viel Speicherplatz zu bieten, selbst wenn die Wiederherstellungsbereiche unangetastet bleiben. Das reiche für die meisten Anwendungen aus, so ZDnet.

Golem Karrierewelt
  1. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Derweil sorgt ein herannahender Schneesturm dafür, dass Microsoft sein für den heutigen Freitag geplantes Event zum Verkaufsstart in New York für das Surface Pro absagen musste, berichtet die Webseite Neowin. Offiziell sollen die Tablets ab Samstag, dem 9. Februar 2013 in den USA angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


spambox 11. Feb 2013

Es liegt in der Natur der Dinge, dass ein Betriebssystem Speicherkapazität benötigt. Dass...

redmord 09. Feb 2013

Lest ihr euch eigentlich auch mal was durch bevor ihr euch dazu äußert? Genau das wird im...

Anonymer Nutzer 09. Feb 2013

: )

TC 08. Feb 2013

wäre dann doch passender...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Die große Umfrage
Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
Artikel
  1. Halbleiterfertigung: Micron baut 100-Milliarden-Dollar-Chipfabrik
    Halbleiterfertigung
    Micron baut 100-Milliarden-Dollar-Chipfabrik

    Im US-Bundesstaat New York will Micron eine der größten Chipfabriken der USA bauen. In ihrem Umfeld sollen bis zu 50.000 Arbeitsplätze entstehen.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. USB-C: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
    USB-C
    Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei

    In der EU gibt es künftig eine Standard-Ladebuchse für Smartphones und weitere Elektrogeräte. Die IT-Wirtschaft sieht die Einigung kritisch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /