• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit: 5G-Smartphones in Deutschland haben nur selten Netz

Im internationalen Vergleich haben Nutzer mit einem 5G-Smartphone in Deutschland nur zu 10,3 Prozent der Zeit auch ein 5G-Netzwerk verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Die App von Opensignal in Aktion
Die App von Opensignal in Aktion (Bild: Opensignal)

In Deutschland liegt die Zeit, in der Nutzer mit 5G verbunden sind, bei nur 10,3 Prozent. Das geht aus einer neuen Erhebung von Opensignal hervor, die am 26. August 2020 vorgestellt wurde. In den Ländern Saudi-Arabien, Kuwait, Südkorea und der Metropole und Sonderverwaltungszone Hong Kong werden dagegen bereits über 20 Prozent erreicht. Gemessen wurde dies auf Smartphones, die 5G unterstützen.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

In Saudi-Arabien ermittelten 5G-Nutzer mit 144,5 MBit/s über alle Standards die schnellste durchschnittliche Download-Rate, gefolgt von Kanada auf Platz 2, wo die 5G-Nutzer im Durchschnitt 90,4 MBit/s gemessen haben. Südkorea, das Land mit der bisher höchsten Akzeptanz für 5G, kam nur auf den dritten Platz.

Wird nur die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit mit 5G-Technologie betrachtet, ist das Ergebnis anders: Während Saudi-Arabien auf dem ersten Platz bleibt, springt Südkorea mit einer durchschnittlichen 5G-Download-Geschwindigkeit von 312,7 MBit/s auf den zweiten Platz. Großbritannien steigt in der Rangliste auf, wobei die USA, die Niederlande und Deutschland hier auf den letzten drei Positionen liegen.

Die Netzbetreiber haben in den USA bisher häufig nur 5G-Frequenzen im Mikrowellenbereich erhalten, weil das Militär das C-Band nutzt. Die schwächere 5G-Download-Geschwindigkeit in den USA hat den Grund, dass bei 600 MHz für T-Mobile US und bei 850 MHz für AT&T niedrigere Durchschnittsraten als bei 3,5-GHz verfügbar sind. Verizon erreicht jedoch bei einer anderen Messung von Opensignal in Teilen der USA mit 5G Downloadraten von 494,7 MBit/s.

Opensignal analysierte und verglich die 5G-Nutzererfahrung in den 5G-Ländern, darunter Deutschland, Großbritannien, USA, Saudi-Arabien, Kanada und Südkorea im Zeitraum von Mitte Mai bis Mitte August 2020. Das Unternehmen sammelt Daten aus der Suite von Opensignal-Apps und zudem über ein Netzwerk von Partnern, das ein breites Spektrum der Bevölkerung abbildet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,39€
  2. 34,49€
  3. 4,25

ohhello2 27. Aug 2020

Du hast da denke ich einen kleinen Denkfehler. Ich versuche es mal ganz kurz zu erklären...

Test_The_Rest 27. Aug 2020

Mich würden ja einmal die Foren interessieren, in denen das behauptet wird... Da können...

MahatmaPech 27. Aug 2020

Komme gerade aus dem Urlaub in Norwegen zurück. Dort hatte ich in jedem Tal, auf jedem...

Hanyoelo 26. Aug 2020

Klar, am Anfang schon. Habe mein Smartphone mittlerweile aber bspw. auf Lte only...


Folgen Sie uns
       


Gocycle GX - Test

Das Gocycle GX hat einen recht speziellen Pedelec-Sound, aber dafür viele Vorteile.

Gocycle GX - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /