Abo
  • Services:
Anzeige
David Braben ist mit dem britischen Verdienstorden ausgezeichnet worden.
David Braben ist mit dem britischen Verdienstorden ausgezeichnet worden. (Bild: Frontier Developments/Screenshot: Golem.de)

Verdienstorden: Queen ehrt Raspberry-Pi-Pionier Braben

Für die Entwicklung des Raspberry Pi darf sich David Braben nun einen Orden an die Brust heften. Der Minicomputer ist der britischen Königsfamilie längst nicht mehr unbekannt.

Anzeige

Der Spiele-Entwickler und Mitbegründer der Raspberry Pi Foundation, David Braben, ist mit dem britischen Verdienstorden ausgezeichnet worden. Wie die britische Regierung mitteilte, wurde Braben als Officer of the Order of the British Empire (OBE) ausgezeichnet, die zweitniedrigste Stufe des Ordens. Braben erhielt den Orden für seine Verdienste um die britische Computer- und Videospielindustrie. Auf Twitter bedankte sich Braben "von Herzen" für die Glückwünsche zur Auszeichnung. Die Orden werden jährlich am offiziellen Geburtstag der britischen Königin verliehen, der Anfang Juni begangen wird.

Die Programmierer David Braben und Ian Bell machten 1984 mit der Weltraumsimulation Elite erstmals den nicht nur Star-Trek-Fans bekannten Satz "Der Weltraum, unendliche Weiten ..." am Heimcomputer erlebbar. Zuletzt konnte Braben über Kickstarter mehr als eine Million Pfund für die Entwicklung von Elite Dangerous einsammeln. In Elite Dangerous sollen Spieler ein gewaltiges Universum erkunden können. Und zwar unter anderem als Händler, Kopfgeldjäger oder Pirat. Brabens Firma Frontier Developments soll rund 250 Mitarbeiter in Cambridge und Kanada haben und entwickelte neben Elite auch Spiele wie Lost Winds, Coastercrazy und Thrillville.

Seit Jahren engagiert sich Braben zudem für die Raspberry Pi Foundation. Deren Ziel war es ursprünglich, einen einfachen und billigen Computer zur Verfügung zu stellen, um die Programmierkenntnisse von Schülern zu verbessern. Im Mai 2011 hatte Braben erstmals einen Prototyp von Raspberry Pi vorgestellt. Bis Juni 2014 wurden nach Angaben der Foundation drei Millionen Exemplare verkauft. Selbst Queen Elizabeth II. ist der Raspberry Pi nicht mehr unbekannt. Vergangenen Montag empfing die Königin mehrere Hundert Vertreter des britischen Technologiesektors. Auch der Raspberry Pi wurde ihr auf royale Weise erklärt - von ihrem Sohn Prinz Andrew, der den Minicomputer schon seit einem Jahr kennt und nutzt.


eye home zur Startseite
fool 16. Jun 2014

Er hat ja noch eine ganze Reihe andere Sachen gemacht, ein paar davon stehen auch im Artikel.

supermulti 15. Jun 2014

Wenn die populäre englische Queen mal den Löffel abgibt und sich ihre Kinder und...

Bibbl 15. Jun 2014

Lego Rock Band spielen ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Circular Economy Solutions GmbH, Karlsruhe
  2. Novotechnik Messwertaufnehmer OHG, Ostfildern
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart-Feuerbach
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24,29€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  2. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  3. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  4. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1

  5. Displayweek 2017

    Die Display-Welt wird rund und durchsichtig

  6. Autonomes Fahren

    Neues Verfahren beschleunigt Tests für autonome Autos

  7. Künstliche Intelligenz

    Alpha Go geht in Rente

  8. Security

    Telekom-Chef vergleicht Cyberangriffe mit Landminen

  9. Anga

    Kabelnetzbetreiber wollen schnelle Analogabschaltung

  10. Asus

    Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Irgendwie unstimmig

    gadthrawn | 15:38

  2. Re: Gibt es noch Menschen die Analog schauen

    gadthrawn | 15:35

  3. Re: Künstliche Intelligenz

    Linkk | 15:31

  4. Re: Das Legen wird aber teurer sein. Auch das...

    oxybenzol | 15:30

  5. Hoffentlich gehen die alle insolvent!

    WalterWhite | 15:26


  1. 14:21

  2. 13:56

  3. 12:54

  4. 12:41

  5. 11:58

  6. 11:25

  7. 10:51

  8. 10:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel