• IT-Karriere:
  • Services:

Verdacht der Bestechung: Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

Im Zuge der Ermittlungen gegen die südkoreanische Präsidentin Park Geun-hye hat die Staatsanwaltschaft Samsungs De-facto-Chef Lee Jae-yong im Visier: Für den Enkel des Samsung-Gründers wurde ein Haftbefehl beantragt, er steht unter Korruptionsverdacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Lee Jae-yong nach der Befragung zur Staatsaffäre in Südkorea
Lee Jae-yong nach der Befragung zur Staatsaffäre in Südkorea (Bild: Chung Sung-Jun/Getty Images)

Die südkoreanische Staatsanwaltschaft hat gegen Samsungs Vize-Aufsichtsratsvorsitzenden Lee Jae-yong einen Haftbefehl beantragt. Am 18. Januar 2017 soll Lee vor einem Gericht in Seoul erscheinen, das über die Durchsetzung des Haftbefehls entscheidet, wie Reuters meldet. Lee ist nach dem Herzinfarkt seines Vaters Lee Kun-hee de facto der Leiter der Samsung-Gruppe.

Verdacht der Zahlung von Bestechungsgeldern in Millionenhöhe

Stellenmarkt
  1. Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. Automation W+R GmbH, München

Der Enkel des Samsung-Gründers Lee Beyeung-chull steht unter dem Verdacht, Bestechungsgelder in Höhe von insgesamt 43 Milliarden Won (34,3 Millionen Euro) an Organisationen gezahlt zu haben, die Choi Soon-sil nahestehen. Choi ist eine enge Vertraute der südkoreanischen Präsidentin Park Geun-hye und soll auf die Staatschefin Einfluss genommen haben. Lee Jae-yong soll 22 Stunden hintereinander als Verdächtiger in der Sache vernommen worden sein.

Choi sitzt bereits im Gefängnis und wird unter anderem wegen versuchten Betrugs angeklagt, gegen Park läuft ein Amtsenthebungsverfahren. Gegen dieses wehrt sich die Präsidentin bisher allerdings trotz umfassender Proteste beharrlich.

Mit den Bestechungszahlungen soll Lee sichergestellt haben, dass die Fusion zweier Tochterunternehmen im Jahr 2015 erfolgreich verlaufen würde. Zudem soll der Samsung-Manager auf diese Weise versucht haben, seinen Einfluss zu festigen.

Staatsanwaltschaft wertet Gerechtigkeit höher als wirtschaftlichen Einfluss

Für die Staatsanwaltschaft war die Entscheidung, einen Haftbefehl zu beantragen, angesichts der wirtschaftlichen Wichtigkeit Samsungs für Südkorea offenbar nicht leicht. "Das Büro des Sonderermittlers hat entschieden, dass die Aufrechterhaltung der Gerechtigkeit Vorrang hat, obwohl die wirtschaftliche Situation des Landes wichtig ist", erklärt ein Sprecher. Samsung hat Reuters zufolge einen Anteil von 17 Prozent an den Staatseinkünften Südkoreas.

Samsung hat die Beschuldigungen der Staatsanwaltschaft zurückgewiesen. "Es ist schwierig, die Entscheidung des Sonderermittlers nachzuvollziehen", sagt das Unternehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

berritorre 17. Jan 2017

Gerade in Südkoreanischen Firmen geht es da gerne drunter und drüber. Und die Regierung...

slead 17. Jan 2017

Das liest sich ja wie ein guter Finanzkrimi. Danke


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


      •  /