Verbraucherzentralen: Kleine E-Autos sollten doppelte Förderung erhalten

Verbraucherschützer fordern, die bis Ende Juni befristete staatliche Kaufprämie für Elektroautos zu verlängern. Zudem solle sich der Zuschuss für reine Elektroautos verdoppeln.

Artikel veröffentlicht am ,
BMW i3s
BMW i3s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert die Bundesregierung auf, die Förderung für Elektroautos zu verlängern und stärker auf kleine Fahrzeuge auszurichten. Bisher sei nicht einmal ein Drittel der Fördersumme von 600 Millionen Euro abgerufen worden, teilte der Verband mit. Der Umweltbonus zur Förderung der Elektromobilität läuft zum 30. Juni 2019 aus.

Stellenmarkt
  1. Lead Quality Manager Systems - ISO 17025/GLP (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg
  2. Techniker / Ingenieur Prüftechnik (m/w/d)
    INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
Detailsuche

"Damit die Verkehrswende in Schwung kommt, muss der Kauf eines E-Autos für Verbraucherinnen und Verbraucher attraktiver werden. Wirklich zielfördernd und zukunftsfähig sind aber nicht große und schwere Autos wie SUVs, sondern kleine, leichte und platzsparende Fahrzeuge. Um die Nachfrage nach kleineren und günstigeren Elektroautos anzukurbeln, muss die Förderung dringend angepasst werden", sagte VZBV-Vorstand Klaus Müller.

Der VZBV fordert, den staatlichen Zuschuss für reine Elektroautos von 2.000 auf 4.000 Euro zu verdoppeln und bei einem Nettolistenpreis von 35.000 Euro zu deckeln. Zudem sollten elektrische Kleinfahrzeuge ebenso von der Förderung profitieren können.

Die Verbraucherzentralen setzen darauf, dass so die Preisdifferenz zwischen Benzin- und Elektroauto nahezu ausgeglichen werden könne. Außerdem wollen sie, dass die öffentliche Ladeinfrastruktur verbraucherfreundlicher, und die Installation eines eigenen Ladepunkts in einer Gemeinschaftsgarage vereinfacht würden. Um die Elektromobilität voranzubringen, sollten Verbrennerfahrzeuge nach ihrem CO2-Ausstoß besteuert werden.

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ähnlich argumentiert Volkswagen: Bezieher niedriger Einkommen sollten beim Kauf eines Elektroautos finanziell unterstützt werden, heißt es in einem Strategiepapier des Konzerns. Für diese Bevölkerungsgruppe sollte der Ladestrom kostenlos sein, wenn ihr Elektroauto unter 20.000 Euro gekostet habe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 25. Mär 2019

Bei Diesel-Hybrids hat man tatsächlich nur dann einen Gewinn - zumindest für die...

Anonymer Nutzer 22. Mär 2019

Das heißt, ein Schönwetter-Fahrzeug, welches im Jahr nur 1000km bewegt wird und...

Kay_Ahnung 21. Mär 2019

Wieso die Infrastruktur? Es gibt in Deutschland heute schon über 14.000 Ladestationen...

dododo 21. Mär 2019

Dann waren meine Infos wohl noch veraltet bezüglich der genauen Einstufung. Dann eben...

bplhkp 21. Mär 2019

Natürlich mit. Batteriemiete gibt es doch eh nur noch bei Renault, um die völlig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /