Abo
  • Services:
Anzeige
Posttelefon Fetap 615
Posttelefon Fetap 615 (Bild: Bran)

Verbraucherzentrale: Telefone aus 80ern immer noch auf Telekom-Rechnungen

Posttelefon Fetap 615
Posttelefon Fetap 615 (Bild: Bran)

Eine Verbraucherzentrale findet noch immer jahrzehntealte Telefone auf Rechnungen der Deutschen Telekom. Mit der Umstellung auf IP-Telefonie seien laut Verbraucherzentrale die Apparate nicht mehr nutzbar. Doch sie können weiterbetrieben werden.

Auch im Jahr 2016 bezahlen Kunden noch monatlich Miete für Telefone aus den 80er Jahren. Darauf weist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin. Bezahlt werde beispielsweise für Fetap (Fernsprechtischapparat) 61(1) in Kieselgrau mit Zusatzklingel, das Telefon Actron B oder das Modell Dallas.

Anzeige

Dafür werden monatlich Beträge zwischen 2 und 4 Euro berechnet. Davon sind Verbraucher betroffen, die ihren Telefonanschluss noch zu Zeiten der Bundespost beantragt haben. Die Telekom ging im Jahr 1995 aus der Privatisierung der staatlichen Deutschen Bundespost hervor. Bereits vor Jahren berichtete die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein über das Problem. Für ein altes analoges Festnetztelefon hatte ein Telekom-Kunde 30 Jahre lang 2,51 Euro bezahlt, also insgesamt 903,60 Euro.

Die Verbraucherzentrale rät gerade älteren Kunden der Telekom, ihre Telefonrechnung auf analoge Festnetztelefone und Telefonzusatzgeräte, wie beispielsweise separate Klingeln, zu prüfen.

Telefonkunden können diese Geräte monatlich kündigen. Dies ist auch telefonisch bei der Kundenhotline oder per Brief möglich.

Spätestens mit der Technikumstellung auf VoIP habe "der Betrieb der alten Geräte keinen Sinn mehr - denn dann können damit nur noch Anrufe entgegengenommen werden", erklärte die Verbraucherzentrale.

Die Telekom erklärte in der vergangenen Woche, bereits 10 Millionen Kunden auf IP-Telefonie umgestellt zu haben. Bis zum Jahr 2018 sollen alle 20 Millionen Kunden auf die Technik wechseln. Pro Woche sind es 75.000 Anschlüsse, die umgeschaltet würden. Damit seien rund 9.000 Techniker beschäftigt.

Nahezu alle Telefone können heute auch an IP-Anschlüssen weiterbetrieben werden. Analoge Telefone werden bei Anschlüssen mit Router an den TAE-Port des Routers angeschlossen und können so weiterverwendet werden. Bei schnurlosen Telefonen wird die Basisstation des Telefons an den TAE-Port des Router angeschlossen.

"Bei der Nutzung von Wählscheibentelefonen kann zwar der Einsatz eines Adapters, eines Routers oder einer TK-Anlage erforderlich sein, die das in der Vergangenheit genutzte Impulswahlverfahren beherrschen, aber selbst das geht", sagte Telekom-Sprecher Niels Hafenrichter Golem.de.


eye home zur Startseite
Neuro-Chef 11. Mär 2016

Kurz: SIP kann sehr wohl auch mit NAT genutzt werden, man muss es nur richtig...

Ovaron 08. Mär 2016

Ich gehe mal davon aus, dass sich das so verhält wie bei mir mit der Fritzbox und dem...

sneaker 08. Mär 2016

Am ISDN-Anschluss kann man analoge Endgeräte nur an entsprechenden Telefonanlagen...

Tuxianer 08. Mär 2016

Jein. Das Problem ist: Das bisherige Telefonnetz ist - auf Echtzeit hin getrimmt, - für...

Tuxianer 08. Mär 2016

Andere haben andere Erfahrungen gemacht. Ist also nicht extrapolierbar. Er wird schnell...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  3. Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Berlin
  4. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    dirk_hamm | 04:37

  2. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    bernstein | 03:46

  3. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    mambokurt | 03:30

  4. Re: Ich will möglichst viele Quellen nutzen können!

    mambokurt | 03:25

  5. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Baertiger1980 | 03:19


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel