Verbraucherzentrale: Messtool der Bundesnetzagentur soll auch mit WLAN laufen

Bald können Internetverträge im Preis gemindert oder vorzeitig gekündigt werden, wenn die versprochene Datenrate nicht erreicht wird. Doch dabei gibt es noch Hürden.

Artikel veröffentlicht am ,
Messen ohne Ende
Messen ohne Ende (Bild: Bundesnetzagentur / Screenshot Golem.de)

Der Vzbv (Verbraucherzentrale Bundesverband) kritisiert die Beschränkung der Nutzung des Messtools der Bundesnetzagentur auf LAN-Anbindung und fordert die gleichwertige Nutzung über WLAN. Das geht aus einer Stellungnahme des Verbands an die Bundesnetzagentur hervor. Kunden können künftig ihren Tarifpreis mindern oder den Internetvertrag außerordentlich kündigen, wenn die Datenrate nicht erreicht wird.

Stellenmarkt
  1. PHP Developer / Full-Stack Developer (x/w/m)
    Plan Software GmbH, Saarbrücken
  2. Requirements Engineer (m/w/d)
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, München
Detailsuche

Verbraucher, die Tablets oder Notebooks ohne LAN-Anschluss nutzen, würden durch die Beschränkung auf LAN schlechter gestellt, argumentieren die Verbraucherschützer. Entweder könnten sie das Messtool für einen verbindlichen Nachweis überhaupt nicht verwenden oder müssten zusätzliche Hardware anschaffen. Technisch sei es zudem möglich, die WLAN-Verbindungsqualität zu überwachen, so dass eine Messung nur ab einem bestimmten Qualitätswert möglich sei. Ferner sei die Nutzung des Internets über WLAN heutzutage die Standardverbindung im Alltag. Dagegen fordere Paragraf 57 Absatz 4 des TKG ausdrücklich keine Laborbedingungen für die Feststellung von Abweichungen der Datenrate. Als Grundlage für die Messung sollte von der alltäglichen Nutzung des Internetanschlusses ausgegangen werden, die zum Großteil über WLAN erfolgt.

Messen sollte einfach gehen

Als Kompromiss für die Nutzung im WLAN-Betrieb könne die Bundesnetzagentur alternative Messanforderungen festlegen, wie beispielsweise eine höhere Mindestzahl an Messungen, schlägt der Vzbv vor.

Am 01. Dezember dieses Jahres treten neue Verbraucherschutzrechte im Telekommunikationsmarkt in Kraft. Die Entwürfe der Bundesnetzagentur sollen nun die gesetzlichen Voraussetzungen für die neuen Durchsetzungsrechte konkretisieren, was der Vzbv kommentiert. In einzelnen Punkten bedarf es aus Sicht des Vzbv jedoch dringend Anpassungen. So sollte das Messtool auch über den Browser zugänglich sein. Auch eine Automatisierung der Messkampagne sei erforderlich, derzeit sind nur manuelle Messungen vorgesehen. Die Bundesnetzagentur erklärte, bei automatisierten Messungen könnten ungewollte parallele Datenverkehre auftreten, zum Beispiel durch paralleles Streaming von Filmen, die einen negativen Einfluss auf die Messungen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Age of Empires 4 im Test
Im Galopp durch die Geschichte

Acht Völker aus aller Welt: Das Echtzeit-Strategiespiel Age of Empires 4 schickt uns auf Windows-PC in spannende Kämpfe in aller Welt.
Von Peter Steinlechner

Age of Empires 4 im Test: Im Galopp durch die Geschichte
Artikel
  1. Windows Subsystem for Android: Entwickler installiert Google Play auf Windows 11
    Windows Subsystem for Android
    Entwickler installiert Google Play auf Windows 11

    Mithilfe eines Scripts und dem Windows Subsystem for Android kann Google Play auf Windows 11 funktionieren. Das beweist ein Youtube-Video.

  2. Mit ZF das Auto der Zukunft sehen, denken und handeln lassen
     
    Mit ZF das Auto der Zukunft sehen, denken und handeln lassen

    Für die saubere, sichere und komfortable Mobilität von morgen entwickelt ZF schon heute die notwendigen Technologien - und sucht dafür kreative und motivierte Fachkräfte aus den Bereichen Elektromobilität und autonomes Fahren.
    Sponsored Post von ZF

  3. HT Aero: Xpeng kündigt fliegendes Auto an
    HT Aero
    Xpeng kündigt fliegendes Auto an

    HT Aero heißt das Flugauto, das der chinesische Autohersteller Xpeng 2024 auf den Markt bringen will.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional & Lexware Steuersoftware bei Amazon günstiger • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA-SSD 86,90 & Team Group 1TB PCIe-4.0-SSD 159,90) • Asus ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€ • Saturn Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Seagate SSDs & HDDs günstiger [Werbung]
    •  /