Abo
  • Services:

Verbraucherschutzminister: "Kupfer verhindert Glasfaser"

Die Vectoring-Technologie der Deutschen Telekom ist umstritten. Nachdem die Bundesnetzagentur das Unternehmen unterstützt, warnt der Verbraucherschutzminister von Baden-Württemberg jetzt vor der Technologie. Sie "schade" dem Wirtschaftsstandort Deutschland.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Landesminister Alexander Bonde
Landesminister Alexander Bonde (Bild: Max Pfeuffer/CC-BY-SA 4.0)

Baden-Württembergs Verbraucherschutzminister Alexander Bonde (Grüne) warnt in einem Brief an die EU-Kommission vor dem Ausbau veralteter Internet-Anschlüsse mit der umstrittenen Vectoring-Technologie. "Mit viel Geld sollen alte Kupferleitungen noch einmal aufgerüstet werden, statt auf zukunftsorientierte Glasfasernetze zu setzen", teilte der Minister am Samstag mit. "Kupfer verhindert Glasfaser - diese Entscheidung schadet damit letztlich auch dem Wirtschaftsstandort Deutschland."

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Der Plan der Telekom, für rund sechs Millionen Haushalte schnelleres Internet auf Basis der herkömmlichen Kupferleitungen anzubieten, hatte zuletzt heftige Diskussionen ausgelöst. Die Bundesnetzagentur gab dafür am Donnerstag grünes Licht. Brüssel hat aber das letzte Wort. Daher habe er sich mit einem Schreiben an die EU-Kommission gewandt, teilte Bonde mit.

Bundesnetzagentur unterstützt die Telekom

In der vergangenen Woche hatte die Telekom in dieser Frage Unterstützung von der Bundesnetzagentur erhalten. Diese will das Exklusiv-Vectoring der Telekom bei der EU-Kommission durchsetzen. Bundesnetzagentur-Chef Jochen Homann erklärte: "Wir kommen auch nach nochmaliger intensiver Analyse zu dem Schluss, dass ein Vectoring-Ausbau der Nahbereiche hilft, den Breitbandausbau zu fördern. Es werden weder der Wettbewerb außer Kraft gesetzt noch werden andere Technologien ausgebremst."

Bonde sieht das anders: "Durch Vectoring will die Telekom veraltete Kupferleitungen noch einmal aufrüsten, obwohl sich diese Technologie schon bald überholt haben wird", warnte er. "Dies birgt sowohl die Gefahr einer digitalen Spaltung sowie einer Remonopolisierung des Netzes." Telekom-Konkurrenten kritisieren, dass dem Glasfaser-Ausbau in den betroffenen Gegenden die wirtschaftliche Grundlage entzogen werde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 75,90€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Ovaron 16. Apr 2016

Ja, sehr moderat überbucht. Bei Kabelnetzen ist 200fache Überbuchung nicht die Ausnahme...

Ovaron 13. Apr 2016

...nachdem sie 16 Jahre lang nur lächelnd Telekom zugeschaut haben wie diese Geld im...

Ovaron 11. Apr 2016

Das ist richtig, ändert aber nichts. Du vermischst den Vorwurf mit dem Begriff. Das...

bofhl 11. Apr 2016

Auch muss man davon ausgehen, dass in 15 Jahren die Übertragungstechnik sich bereits...

RalphSchön 10. Apr 2016

Der Verbraucherschutzminister von Baden-Württemberg betreibt hier eindeutig Populismus...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

    •  /