Abo
  • Services:
Anzeige
Verbraucherschützer: Inklusivvolumen wie bei Festnetz-DSL für LTE-Nutzer
(Bild: Vodafone)

Verbraucherschützer: Inklusivvolumen wie bei Festnetz-DSL für LTE-Nutzer

Wer LTE als Festnetzersatz anpreist, muss auch das Datenvolumen entsprechend anpassen. Dann dürften die meisten betroffenen Kunden auch mit einer mittleren Geschwindigkeit von etwa 10 bis 20 MBit/s zufrieden sein, so eine Verbraucherzentrale.

Anzeige

Die Verbraucherzentrale Sachsen fordert, dass LTE-Festnetz-Ersatztarife weitgehend echten Festnetzanschlüssen gleichgestellt werden. Das bedeute, dass es ein ganz erheblich höher veranschlagtes Inklusivvolumen geben muss, und zwar ohne eine einschneidende Erhöhung des Preises. "Im Gegenzug dürften die meisten betroffenen Kunden mit einer mittleren Geschwindigkeit von etwa 10 bis 20 MBit/s zufrieden sein", sagte Katja Henschler von der Verbraucherzentrale Sachsen.

Die Verbraucherschützer hatten am 27. Mai 2014 an einem Kundenworkshop der Deutschen Telekom in Bonn teilgenommen, bei dem es um die Tarife Call&Surf Comfort via Funk ging. "Wir haben auf dieser Plattform übereinstimmend mit den anwesenden Kunden nochmals unsere Forderung verdeutlicht", so Henschler. Zudem wurde eine gesetzliche Änderung durch die Aufnahme des LTE-Angebots in die Liste der Universaldienste nach Paragraf 78 des Telekommunikationsgesetzes und der Ausbau des kabelgebundenen Internets gefordert. Die Politik müsse die Anbieter finanziell beim Breitbandausbau unterstützen.

Die Telekom hatte auf Druck der Verbraucherzentrale die Drosselung ihrer LTE-Tarife gelockert. Alle Nutzer, die ihren Vertrag vor dem 5. Dezember 2013 abgeschlossen haben, können ab Januar 2014 dreimal im Monat jeweils 10 GByte kostenfrei hinzubuchen. Doch die Drosselung für Neukunden bleibt bestehen.

Vodafone hatte nicht auf eine Abmahnung der Verbraucherzentrale wegen der Drosselung der LTE-Zuhause-Tarife reagiert. Das Werbeversprechen auf "schnelles Internet" mit den Vodafone-Tarifen LTE Zuhause S, M und L werde nicht eingelöst. Denn nach Verbrauch des jeweiligen Volumens wird der Internetzugang auf eine Datenübertragungsrate von 384 KBit/s gedrosselt. Katja Henschler von der Verbraucherzentrale Sachsen sagte Golem.de, dass nun gegen Vodafone Klage eingereicht worden sei. Der Termin für die mündliche Verhandlung ist aber erst im Januar 2015.

Eine Messung der Bundesnetzagentur ergab: Von den LTE-Anschlüssen mit 2 bis 8 MBit/s erhielten 67,5 Prozent die halbe und 33,1 Prozent die volle Datenübertragungsrate. Im Bereich 25 bis 50 MBit/s bekamen nur 1,6 Prozent die volle und 23,3 Prozent der Kunden die halbe Übertragungsrate.


eye home zur Startseite
User_x 03. Jun 2014

das wird schon kommen... internetflat nutzt nicht mehr jeder... es steht volumenbasiert da...

Spaghetticode 02. Jun 2014

Bei Festnetz-DSL gibt es (in der Regel) keine Drosselung. Also müsste ein DSL...

herzcaro 02. Jun 2014

Sowas will ich haben, ich brauche keinerlei bis zu 150Mbit, sondern viel Datenvolumen mit...

plutoniumsulfat 02. Jun 2014

naja, 100 oder 200 mbit mit LTE wird schwierig... UMTS ist auch shared

helgebruhn 02. Jun 2014

Wenn ich mich nicht täusche, wurde doch vor einiger Zeit richterlich entschieden, daß die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  4. Ratbacher GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€ - Release 19.10.
  2. 9,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  2. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  3. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  4. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  5. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  6. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  7. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  8. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  9. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  10. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. leider in aluminium - k.o. kriterium..

    itse | 11:21

  2. Re: Dumme Käufer

    thinksimple | 11:18

  3. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 11:04

  4. Re: War das im Video das Kabel oder der Zugdraht?

    Eheran | 11:03

  5. Re: Geringwertiger Gütertransport

    logged_in | 11:03


  1. 11:03

  2. 09:03

  3. 17:43

  4. 17:25

  5. 16:55

  6. 16:39

  7. 16:12

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel