• IT-Karriere:
  • Services:

Verbraucherschützer: Facebook soll Geld aus Börsengang für Kundendienst nutzen

Facebook soll einen Teil der Dollar-Milliarden aus dem Börsengang für einen Kundendienst für unmittelbare Beratung und Hilfestellung ausgeben. Jeder einzelne Nutzer sei bedeutend für den US-Konzern.

Artikel veröffentlicht am ,
Facebook-Schriftzug, geformt aus einer Collage von Profilbildern
Facebook-Schriftzug, geformt aus einer Collage von Profilbildern (Bild: Rainier Ehrhardt/Getty Images)

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert Facebook-Chef Mark Zuckerberg auf, Einnahmen aus dem bevorstehenden Börsengang für Nutzersupport und Datenschutz auszugeben.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

In dem am 16. Mai 2012 veröffentlichten Brief heißt es: "So hat Facebook es in den letzten Jahren versäumt, eine Infrastruktur für den persönlichen Nutzersupport aufzubauen. Statt persönlicher Hilfestellungen für Nutzer durch geschulte Mitarbeiter anzubieten, werden Facebook-Nutzer auf Hilfe-Foren oder Formulare verwiesen, über die sie nicht immer die gewünschte Hilfe erhalten. Ob Beschwerden über Datenschutzprobleme, fehlende Zugriffsmöglichkeit auf den eigenen Account oder Missbrauch des Accounts durch Dritte: Facebook nimmt die Belange der Nutzer nicht angemessen ernst und versagt ihnen eine unmittelbare Beratung und Hilfestellung."

Verbraucherverbände seien daher regelmäßig mit Beschwerden und Fragen von Nutzern konfrontiert, die vergeblich versucht hätten, mit Facebook in Kontakt zu treten.

Zusammen mit Datenschutzverstößen durch das soziale Netzwerk zeuge dies von einer Strategie, die Verbraucher langfristig verärgern werde, so VZBV-Chef Gerd Billen. "Wenn Facebook sich langfristig weigert, auf die Verbraucherbelange und -wünsche in Fragen des Verbraucher- und Datenschutzes und speziell des Beschwerdemanagements einzugehen, zeugt dies nicht nur von einer geringen Wertschätzung für seine Nutzer. Vielmehr wird der Stellenwert der Facebook-Nutzer unterschätzt, denn jeder einzelne Nutzer ist in seiner Gesamtheit betrachtet ein wesentlicher Teil des von Facebook betriebenen Geschäftsmodells."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

deefens 17. Mai 2012

Das wäre doch mal ein schönes Experiment...

tomtom00700 17. Mai 2012

Danke, soeben durchgeführt... Super Info.

redbullface 17. Mai 2012

Sagen wir mal so, im Großen und Ganzen stimme ich dir auch zu. Nur dieser "blöde...

!amused 17. Mai 2012

Die weltweite Nummer der Hotline wäre dann eventuell 911.000.000 ^^

BerlinerMaxe 16. Mai 2012

Das werden wir noch sehen, wenn Deutschland als wichtiger Markt, die US-Data-Suckers in...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
    Hitman 3 im Test
    Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

    Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
    Von Peter Steinlechner

    1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

    Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
    Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
    Es funktioniert zu selten gut

    Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
    2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

      •  /