• IT-Karriere:
  • Services:

Verbindungsprobleme: Personal Hotspot funktioniert in iOS 13 nicht fehlerfrei

Apple weiß offenbar um die fehlerhafte Hotspot-Funktion von iOS 13. Verbindungsprobleme könnten mit iOS 13.4 und iPad OS 13.4 behoben werden.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Verbindungsprobleme mit dem Personal Hotspot scheinen häufig vorzukommen.
Verbindungsprobleme mit dem Personal Hotspot scheinen häufig vorzukommen. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple hat laut einem Bericht von Macrumors von Problemen mit dem persönlichen Hotspot in iOS 13 gewusst. Es gibt interne Supportdokumente, die eine Möglichkeit vorschlagen, wie sich iPhone oder iPad trotzdem zur Internetversorgung anderer Geräte nutzen lassen. Die Supportdokumente sollen nicht öffentlich sein.

Stellenmarkt
  1. cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, verschiedene Standorte
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin

Betroffene Nutzer erleben häufig Verbindungsabbrüche oder können sich erst gar nicht per WLAN mit dem iPhone oder iPad verbinden. Golem.de passiert dies regelmäßig sowohl mit einem iPhone 11 Pro als auch mit einem älteren iPad Pro 9,7 Zoll. Gelegentlich hilft das Aus- und Einschalten des Personal Hotspots weiter.

Die Probleme treten nicht nur bei der WLAN-Verbindung, sondern auch beim Anschluss des iPhones oder iPads per USB auf. Auch dann bekommt das Zielgerät gelegentlich keine Internetverbindung.

Seit wann es die Probleme gibt, ist nicht bekannt. Die Personal-Hotspot-Funktion funktioniert unserer Einschätzung nach seit einigen Unterversionen von iOS 13 schlechter.

Am 24. März 2020 sollen iOS 13.4 und iPad OS 13.4 in der finalen Version veröffentlicht werden. Die mobilen Betriebssysteme enthalten neun neue Memoji-Sticker, eine überarbeitete Mail-App und neue Tastenkürzel für die Fotos-App. Außerdem lassen sich iCloud-Drive Ordnerinhalte mit Dritten teilen. Das war bisher nur mit einzelnen Dateien möglich.

Apple ermöglicht es ab iOS 13.4 Entwicklern, iOS- und MacOS-Varianten ihrer Apps als Paket zu verkaufen. iOS erhält zudem eine NFC-Autoschlüsselfunktion, mit der kompatible Fahrzeuge geöffnet oder verschlossen werden können. Die Funktion soll mit der Apple Watch nutzbar sein und kann auch zum Öffnen und Verschließen sogenannter Smart Locks verwendet werden, die es für Haustüren gibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG 55NANO806NA Nanocell 55 Zoll für 549€, LG 65NANO806NA Nanocell 65 Zoll für 749€, LG...
  3. (u. a. DiRT 5 - Day One Edition für 29,49€, Frostpunk für 6,49€, Firefighting Simulator - The...
  4. 44,99€ (statt 59,99€)

 23. Mär 2020

Ich kenne die Probleme zu genüge. Es betrifft ausschließlich Clients, die sich nicht über...


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
Chang'e 5
Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
  2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
  3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

    •  /