• IT-Karriere:
  • Services:

Venturi Wattman: Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis

Die Venturi Wattman ist ein Elektromotorrad, das den bisherigen Geschwindigkeitsrekord auf einem Salzsee brechen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Venturi Wattman
Venturi Wattman (Bild: Venturi)

Mit der neuen Voxan Wattman soll Mitte 2021 auf einem bolivianischen Salzsee ein neuer Geschwindigkeitsrekord für Elektromotorräder aufgestellt werden. Die bisherige Bestmarke liegt bei 329 km/h, sie wurde 2019 vom Japaner Ryuji Tsuruta 2019 mit dem Mobitec EV-02A erreicht.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Hagen, Düsseldorf, Münster, Köln
  2. Interhyp Gruppe, München

Das Motorrad ist ein Einzelstück mit einem 270 kW starken Motor, der ein Drehmoment von 970 Nm entwickelt. Der Lithium-Ionen-Akku macht mit 140 kg etwa die Hälfte des Gesamtgewichts von 300 kg aus und bietet eine Kapazität von 15,9 kWh.

Im Gegensatz zu anderen Motorrädern hat die Voxan Wattman kein herkömmliches Kühlsystem. Um eine Überhitzung zu vermeiden, wird die im Kreislauf befindliche Flüssigkeit durch Trockeneis gekühlt, das sich in einem unter dem Sitz montierten Tank befindet.

Gefahren wird die Maschine von Motorrad-Weltmeister Max Biaggi, der damit eine Geschwindigkeit von 330 km/h und mehr erreichen will. Die Reifen von Michelin sind bis 350 km/h zugelassen.

"Es gibt keine Vorderradbremse, aus mehreren Gründen", sagte der technische Leiter des Projekts, Franck Baldet. Das Betätigen einer Vorderradbremse könne das Rad auf dem Salzsee ins Schleudern bringen, außerdem sei ausreichend Platz zum Abbremsen. "Wir verwenden keinen Fallschirm, aber der Fahrer hat eine Hinterradbremse, die er mit dem linken Lenkergriff betätigt, sowie eine Motorbremse, die über einen kleinen Hebel am rechten Lenkergriff gesteuert wird."

  • Venturi Wattman (Bild: Venturi)
  • Venturi Wattman (Bild: Venturi)
  • Venturi Wattman (Bild: Venturi)
  • Venturi Wattman (Bild: Venturi)
Venturi Wattman (Bild: Venturi)

Das in Monaco ansässige Unternehmen Venturi hält mit dem Elektro-Dragster Buckeye Bullet 3.0 (VBB3) seit September 2016 bereits den Geschwindigkeitsweltrekord für Elektrofahrzeuge mit 549,4 km/h.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 19,49€
  3. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...

jo-1 08. Jul 2020

es wird niemand dran gehindert sowas elektrisch anzutreiben ;-)


Folgen Sie uns
       


    •  /