Venmo: Amazon bietet Bezahlen mit Paypal-Dienst an

Amazon macht einen großen Schritt auf Paypal zu. Zahlen mit Venmo wird in den USA integriert.

Artikel veröffentlicht am ,
Venmo bietet dieselben Bezahldienste wie Paypal, plus Emoji.
Venmo bietet dieselben Bezahldienste wie Paypal, plus Emoji. (Bild: Venmo)

Amazon wird Zahlungen mit dem Paypal-Dienst Venmo ermöglichen. Das gab der Zahlungsdienstleister am 8. November 2021 bekannt. "Wir sehen, dass unsere Kunden Optionen und Flexibilität beim Einkaufen bei Amazon wünschen", sagte Ben Volk, Amazons Director of Global Payment Acceptance, in einer Erklärung. Venmo kann nur in den USA genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) IT Systeme
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
  2. Cloud Engineer AWS (m/w/d)
    Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
Detailsuche

Ab dem nächsten Jahr können Kunden, die bei Amazon einkaufen, ihre Einkäufe mit Venmo bezahlen. Laut der Venmo-Muttergesellschaft Paypal können Käufer auf Amazon.com oder mit der Amazon-App mit Venmo-Guthaben oder ihrem verknüpften Bankkonto bezahlen.

In den drei Monaten bis Ende September wuchs der Umsatz von Paypal im Jahresvergleich um 13 Prozent auf 6,2 Milliarden US-Dollar. Der Gewinn wuchs um sechs Prozent auf 1,1 Milliarden US-Dollar.

Amazon und Paypal verhandeln seit vielen Jahren

Amazon und Paypal hatten im Januar 2017 darüber verhandelt, Amazon-Kunden die Zahlung per Paypal zu ermöglichen. Das erklärte Paypal-Chef Dan Schulman zu der Zeit. Es gebe keine weiteren Ankündigungen zu den Verhandlungen, betonte Schulman. "Die Gespräche konzentrierten sich darauf, wie man die Unternehmenswerte zum gegenseitigen Nutzen unserer Kunden einsetzen kann."

Golem Akademie
  1. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Seit der Trennung von Ebay und Paypal wird eine Zusammenarbeit des Zahlungsdienstleisters mit Amazon möglich. Ebay kündigte im September 2014 an, Paypal als ein unabhängiges Unternehmen auszugründen. Die Auktionsplattform und der Zahlungsabwickler werden als einzelne Firmen an der Börse gehandelt.

Ebay hatte Braintree mit seinem Dienst Venmo im September 2013 für 800 Millionen US-Dollar übernommen und die Zusammenlegung mit Paypal beschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /