Velocity One: Cockpit-Flugsteuerung für PC und Xbox vorgestellt

Um mit der Boeing 787 in der Xbox-Version des Flight Simulator abzuheben, kündigt Turtle Beach ein virtuelles Konsolen-Cockpit an.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Velocity One
Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)

Das Unternehmen Turtle Beach hat ein Eingabegerät vorgestellt, mit dem Anwender ihre Flugzeuge im Flight Simulator auf der Xbox Series X/S steuern können. Das Velocity One bietet neben einem Steuerrad auch einen Schubquadranten mit eigenem Neigungstrimmrad.

Stellenmarkt
  1. SAP Treasury Consultant / Business Analyst (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  2. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Das sogenannte Steuerhorn ist laut Hersteller um 180 Grad drehbar. Damit ist gemeint, dass sich das Modul mit dem Steuerrad nach links und rechts schwenken lässt, um Kurskorrekturen des Flugzeugs durchzuführen.

Nach Angaben von Turtle Beach funktioniert das mittels eines berührungsfreien Halleffekt-Sensors im Steuerschaft, so dass Verschleiß keine große Rolle spielen dürfte und man seinen Flieger langfristig präzise durch die Luft lenken kann.

Die Doppelhebel- und Vernier-Steuerung verfügt über zehn anpassbare Tasten sowie ein integriertes Neigungstrimmrad. Die Schubkontrolle lässt sich laut Hersteller mit beigefügten anpassbaren Schubhebeln auf das jeweilige Flugzeug anpassen.

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im und am Steuerrad befinden sich anpassbare Anzeigen, so dass man die wichtigsten Informationen über den Flug auch ohne Blick auf das Simulator-Cockpit auf dem Bildschirm verfolgen kann. Für verschiedene Flugzeugtypen lassen sich mehrere Profile anlegen.

Das Velocity One ist kompatibel mit Xbox One und Series X/S sowie mit Windows-PCs. Es wird per USB angeschlossen - soweit wir wissen, ist also kein drahtloser Betrieb möglich. Ein Kopfhöreranschluss (3,5 mm) ist vorhanden.

  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
  • Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)
Artwork des Velocity One (Bild: Turtle Beach)

Das System kann per Firmware-Update aktualisiert werden. Der Preis liegt bei 350 Euro, die Veröffentlichung ist für demnächst angekündigt - ein konkretes Datum gibt es nicht.

Microsoft Flight Simulator Standard Edition | Digitaler Code für PC und Xbox Series X|S

Besonders interessant dürfte das Velocity One für die Steuerung des Flight Simulator auf der Xbox Series X/S für alle sein, die nicht mit dem Gamepad einen Großraumjet oder eines der anderen Flugzeuge steuern wollen. Uns ist bislang kein anderes Eingabegerät mit einem ähnlichen Funktionsumfang für die Konsolenversion des Simulators bekannt.

Der Flight Simulator soll am 27. Juli 2021 für die Xbox Series X/S erscheinen. Die Entwickler haben noch keine Angaben dazu gemacht, wie die Steuerung der Konsolenversion im Detail funktioniert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


drseltsam84 17. Jun 2021

Was genau ist mit dieser Bezeichnung gemeint? Sind mit Doppelhebeln die kleinen Joysticks...

telag59464 17. Jun 2021

"Um mit der Boeing 787 in der Xbox-Version des Flight Simulator abzuheben, kündigt Turtle...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /