• IT-Karriere:
  • Services:

Vehicle Vendetta: Neuer Onlinemodus für GTA 5 erinnert an Mario Kart

Ein Extra invertiert die Steuerung beim Gegner, mit einem anderen Power-up verwandelt man sich selbst in einen Rhino-Panzer: Ein neuer Modus namens Vehicle Vendetta für GTA 5 Online erinnert mehr als nur dezent an Mario Kart.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von GTA 5: Vehicle Vendetta
Artwork von GTA 5: Vehicle Vendetta (Bild: Rockstar Games)

Und wieder hat das Entwicklerstudio Rockstar Games eine Erweiterung für den Onlinemodus von GTA 5 veröffentlicht. Diesmal erinnert das kostenlose Addon namens Vehicle Vendetta überdeutlich an Mario Kart: Zwei Teams kämpfen um den Sieg - und die Entscheidung hängt weniger vom flotten Vorwärtskommen, sondern vor allem vom geschickten Einsatz der auf der Strecke verteilten Extras ab.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe

Es gibt elf dieser Power-ups. Eines trägt den Namen "Bestie" und verwandelt seinen Finder für kurze Zeit in einen Rhino-Panzer, der den Gegner von der Piste pusten kann. Ein anderer Gegenstand invertiert bei einem der Kontrahenten vorübergehend die Steuerung, wieder ein anderes Objekt verlangsamt für alle Beteiligten die Zeit. Und "Geist" macht den Fahrer durchsichtig, sodass er sogar durch gegnerische Autos durchfahren und ihnen die Extras vor der Kühlerhaube wegstibitzen kann.

Neben Vehicle Vendetta enthält das Update ein besonders modifizierbares Motorrad, die Pegassi FCR 1000. Dazu kommen für ein paar Tage besondere Rabatte im Onlineshop sowie besonders viele GTA-Dollar bei allen 27 Stuntrennen; die Details erklärt das Entwicklerstudio in seinem Blog. Alle Angebote und Aktionen sind für GTA 5 auf Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC erhältlich.

Nachtrag vom 3. Januar 2017, 14:41 Uhr

Wir haben den neuen Onlinemodus von GTA ausprobiert und den Artikel um ein Angespielt-Video mit Kommentar erweitert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Vanger 05. Jan 2017

Den unrechtmäßig erhaltenen Vorteil wieder wegzunehmen ist keine Strafe. Strafe ist erst...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

    •  /