Vehicle-to-Grid: Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Honda will Elektroautos zu temporären Energiespeichern machen und hat eine bidirektionale Ladetechnologie an seinem europäischen Forschungs- und Entwicklungszentrum in Offenbach installiert. Damit kann Energie vom Auto wieder ins Stromnetz eingespeist werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Honda Sports EV Concept
Honda Sports EV Concept (Bild: Honda)

Honda hat eine bidirektionale Ladetechnik in Offenbach installiert, die Akkus von Elektroautos nicht nur laden kann, sondern ihnen bei Bedarf auch Energie entnimmt, um die Nachfrage im Stromnetz auszugleichen.

  • Vehicle-to-Grid (Bild: Honda)
Vehicle-to-Grid (Bild: Honda)
Stellenmarkt
  1. Backend Web Developer (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. (Junior) Netzwerkadministrator Schwerpunkt Security (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Auf der IAA 2017 in Frankfurt im September 2017 stellte Honda die Technik bereits funktionsfähig vor. Die neue Testinstallation am Honda-Standort Offenbach wendet dieselben Prinzipien in größerem Maßstab an. Der Strom wird dabei aus dem Netz bezogen oder durch Solarzellen erzeugt und dient zur Aufladung des angeschlossenen Elektroautos. Im Gegensatz zu anderen Ladestationen kann Strom vom Auto auch ins Netz eingespeist werden.

Honda arbeitet bei der Testinstallation mit The Mobility House und dem Schweizer Unternehmen Evtec zusammen. Getestet werden Wechselwirkungen, Kompatibilität und der Leistungsfluss zwischen den elektrischen Komponenten. Die Ladestation kann 150 kW Energie liefern und bis zu vier Fahrzeuge gleichzeitig mit verschiedenen Steckertypen aufladen.

Honda gehört damit zur wachsenden Zahl von Unternehmen, die auf bidirektionale Techniken setzen. Im vergangenen Jahr haben der italienische Energieversorger Enel und Nissan in Dänemark ein Pilotprojekt gestartet: Der dänische Energieversorger Frederiksberg Forsyning hat an seinem Hauptsitz in Kopenhagen zehn Zwei-Wege-Ladesäulen (Vehicle-to-Grid, V2G) von Enel aufgestellt.

Golem Akademie
  1. PowerShell Praxisworkshop: virtueller Vier-Tage-Workshop
    21.–24. Februar 2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

V2G-Systeme stehen noch am Anfang. Sie werden jedoch gebraucht: Wenn man eine große Zahl Elektroautos auf die Straße bringe, ohne Kontrolle darüber, wie diese das Stromnetz beeinflussten, könne das neue Probleme schaffen, sagte Francisco Carranza, Leiter des Bereichs Energiedienstleistungen bei Nissan, der US-Nachrichtenagentur Bloomberg.

Eine V2G-Lösung könnte sich für Besitzer von Elektroautos lohnen: In dem Jahr des Pilotprojekts hätten zehn Elektrolieferwagen zusammen rund 1.300 Euro eingebracht, sagte Carranza.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open-Source-Sprachassistent Mycroft
Basteln mit Thorsten statt Alexa

Das US-Unternehmen Mycroft AI arbeitet an einem Open-Source-Sprachassistenten. Die Alexa-Alternative ist etwas für lange Winterabende.
Ein Praxistest von Thorsten Müller

Open-Source-Sprachassistent Mycroft: Basteln mit Thorsten statt Alexa
Artikel
  1. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  2. Diem: Metas Kryptowährung steht vor dem Aus
    Diem
    Metas Kryptowährung steht vor dem Aus

    Diem alias Libra könnte an der US-Zentralbank scheitern: Metas Kryptowährungsprojekt soll offenbar beendet und zu Geld gemacht werden.

  3. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • MS 365 Family 54,99€ [Werbung]
    •  /