Abo
  • Services:
Anzeige
Netz der Telekom
Netz der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Vectoring und T-Mobile US: Telekom macht über 1 Milliarde Euro Gewinn

Netz der Telekom
Netz der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Beim Mobilfunk erhöhte sich die monatliche Datennutzung um rund 80 Prozent auf fast 1 GByte. Der Gewinn steigt durch Vectoring und T-Mobile US.

Die Deutsche Telekom hat den Umsatz im dritten Quartal um fast sechs Prozent auf 18,1 Milliarden Euro gesteigert, wie der Netzbetreiber am 10. November 2016 mitteilte. Der Gewinn wuchs um 30 Prozent auf 1,05 Milliarden Euro. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatten 200 Millionen Euro für Stellenabbau das Ergebnis belastet. Konzernchef Tim Höttges sagte: "Wir arbeiten an den Technologien und Produkten von morgen und übermorgen - vor dem Hintergrund einer überzeugenden Strategie."

Anzeige

Mehr als 6 Millionen Anschlüsse verzeichnete das Unternehmen zum Ende des Berichtszeitraums bei Vectoring und wenigen FTTH-Zugängen, ein Zuwachs um 526.000. Geplant sei, bis Jahresende für weitere 2,7 Millionen Haushalte die Möglichkeit zu schaffen, einen Vectoring-Anschluss zu buchen. Angaben zur Anzahl seiner Fiber-To-Home-Anschlüsse macht der Netzbetreiber weiterhin nicht, Vectoring wird beschönigend als Glasfaser bezeichnet. Ehrlich war Bruno Jacobfeuerborn, Technik-Chef der Deutschen Telekom, im April 2016 im Gespräch mit Golem.de. Er sagte, das Kerngeschäft sei "FTTC und Vectoring, also der Glasfaserausbau bis zu den grauen Kästen am Straßenrand, sowie mit FTTH in Neubaugebieten."

LTE-Mobilfunknetz wird ausgebaut

Das Magenta-Eins-Angebot der Telekom erreichte 2,6 Millionen Kunden. Im Mobilfunkbereich stieg der Serviceumsatz leicht um 0,2 Prozent. Die Zahl der von Telekom-Vertragskunden genutzten Verbindungsminuten stieg um 4,6 Prozent, bei dem über mobile Endgeräte abgerufenen und verschickten Datenvolumen gab es einen deutlich stärkeren Anstieg. Im Jahresvergleich erhöhte sich die monatliche Datennutzung bei den Privatkunden mit Telekom-Vertrag um rund 80 Prozent auf fast 1 GByte. Die Telekom baut ihr LTE-Mobilfunknetz weiter aus.

In den USA kann T-Mobile weiter stark zulegen. Mit fast 2 Millionen Neukunden setzte sich das Wachstum fort. Davon entfielen 969.000 auf Vertragskunden unter eigener Marke. Mit Prepaid erreichte das Unternehmen mit der Marke Metro PCS 684.000 Neukunden.


eye home zur Startseite
RipClaw 15. Nov 2016

Du meinst wohl mit bis zu 50 Mbit/s. Jemand der nahe genug am Kabelverzweiger wohnt um...

bombinho 14. Nov 2016

Und nach den "lukrativen Stellen für ausgediente Politiker..." denn das sind...

gigman 10. Nov 2016

Das lässt auf eine ordentliche Dividende für die Investoren hoffen, höher als im letzten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  2. Fresenius Netcare GmbH, Berlin
  3. prismat, Dortmund
  4. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  2. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  3. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  4. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  5. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  6. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  7. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  8. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  9. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  10. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Staatsgelder verpulfert

    cry88 | 17:48

  2. Re: Ein Blick in die Kugel verät mir ...

    redwolf | 17:48

  3. Re: Remotedesktop und gut ist

    SP1D3RM4N | 17:47

  4. Alexa-App Langsamkeit. Vermutlich nicht die...

    katze_sonne | 17:46

  5. Re: Empfänger

    zacha | 17:46


  1. 17:44

  2. 17:23

  3. 17:05

  4. 17:04

  5. 14:39

  6. 14:24

  7. 12:56

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel