Vectoring: Telekom sieht sich als Ausbautreiber für Glasfaser

Die Telekom baut mehr FTTH (Fiber To The Home) aus. Doch die Masse der neuen Zugänge ist Vectoring.

Artikel veröffentlicht am ,
Vectoring in Industriegebiet
Vectoring in Industriegebiet (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom hat im April für über 500.000 Haushalte die Datenübertragungsrate mit Vectoring, Super Vectoring und FTTH erhöht. Das gab das Unternehmen am 19. Mai 2020 bekannt. Damit können im Telekom-Netz 32,5 Millionen Haushalte einen Tarif mit einfachem Vectoring und Datenraten bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) buchen. Für 23,4 Millionen Haushalte ist ein Tarif mit bis zu 250 MBit/s verfügbar.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d), Schwerpunkt ERP-System
    Polymer-Technik Elbe, Wittenberg
  2. IT Services / Administration - Informatiker (m/w/d)
    FINDER GmbH, Trebur
Detailsuche

Die Zahl der Haushalte, die mit reinen Glasfaseranschlüssen angebunden sind, stieg im April um rund 34.000 und beträgt 1,7 Millionen. "Wir sind der Ausbautreiber für Glasfaser in Deutschland", sagte Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. Kritiker vermuten dagegen, dass die Telekom den kostspieligen FTTH-Ausbau so lange wie möglich herausgezögert hat, um mit ihrer alten Kupferverkabelung und Glasfaser bis zum Multifunktionsgehäuse weiter hohe Gewinne zu erwirtschaften.

Vectoring der Telekom: im Upload der Glasfaser weit unterlegen

Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt bei einfachem Vectoring auf bis zu 100 MBit/s und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s.

Mit Super Vectoring sind Datenraten von bis zu 250 MBit/s im Download und ein Upload von bis zu 40 MBit/s erreichbar. Hier erweitert die Telekom nach früheren Aussagen einfaches Vectoring auf Super Vectoring, wenn das Datenvolumen bei den Kunden zunimmt. Super Vectoring benötigt eine andere Linecard mit größerem Prozessor als Vectoring im Multifunktionsgehäuse des Netzbetreibers, das zuvor mit Glasfaser erschlossen sein muss. Super Vectoring weitet die spektrale Bandbreite von 17 MHz auf 35 MHz aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hubble
Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit

Das Hubble-Teleskop ist außer Betrieb. Die Speicherbänke aus den 1980er Jahren lassen sich nicht mit der CPU von 1974 ansprechen, die auf einer Platine zusammengelötet wurde.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Hubble: Uralttechnik ohne Ersatz versagt im Orbit
Artikel
  1. Batteriezellfabrik: Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen
    Batteriezellfabrik
    Porsche will Hochleistungsakkus mit Silizium-Anoden bauen

    Akkus für nur 1.000 Elektroautos im Jahr will Porsche mit der neuen Tochterfirma Cellforce bauen. Vor allem für den Motorsport.

  2. Pornografie: Hostprovider soll Xhamster sperren
    Pornografie
    Hostprovider soll Xhamster sperren

    Medienwächter haben den Hostprovider von Xhamster ausfindig gemacht. Dieser soll das Pornoportal für deutsche Nutzer sperren.

  3. SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day
     
    SSDs und Monitore zum Knallerpreis beim Amazon Prime Day

    Wer auf der Suche nach neuer Hardware ist, sollte den Prime Day von Amazon nutzen. Hier warten Rabatte auf alle möglichen Artikel.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Eheran 26. Mai 2020

Es gibt keinen einzelnen großen. Das passiert z.B. durch lokale Aktionen. 5 Mrd. ¤ sind...

Bonarewitz 23. Mai 2020

Das ergibt sich zum einen aus der allgemeinen VVDSL-Ausbaupflicht in "gewonnenen...

Bonarewitz 23. Mai 2020

Was wiederum dafür spricht, dass nicht häufig Techniker dran müssen. Scheinbar handelt...

Faksimile 23. Mai 2020

Und noch eine Quelle: https://www.deutsche-glasfaser.de/netzausbau...

chartmix 22. Mai 2020

Hab nichts anderes geschrieben. Deswegen u.a.


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • RAM von Crucial • Fire TV Stick 4K 28,99€/Lite 18,99€ • Bosch Professional • Dualsense + Pulse 3D Headset 139,99€ • Gaming-Chairs von Razer uvm. • HyperX Cloud II 51,29€ • iPhone 12 128GB 769€ • TV OLED & QLED [Werbung]
    •  /