Vectoring: Telekom-Konkurrenten fürchten deutliche Preissteigerung

Die Telekom will eine Erhöhung der Preise für VDSL- und Vectoring für die Konkurrenz durchsetzen. Es geht um Bitstrom-Nutzungspreise.

Artikel veröffentlicht am ,
Super-Vectoring-Werbung der Telekom in Berlin
Super-Vectoring-Werbung der Telekom in Berlin (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Die Deutsche Telekom will die Bitstrom-Nutzungspreise für VDSL- und Vectoring-Anschlüsse erhöhen. Das gab der Branchenverband VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten) am 8. Oktober 2020 bekannt. Das komplexe Preismodell der Telekom werde zu deutlichen Preissteigerungen auf Seiten der Konkurrenten führen, betonte VATM-Verbandspräsident Martin Witt.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
Detailsuche

Beim Bitstrom versorgen die Konkurrenten der Telekom nach der aktuellen VATM-Marktstudie 7,7 Millionen Anschlüsse. "Auch wenn schon seit vielen Jahren kein Meter Kupfer neu verlegt worden ist, sollen die Preise aufgrund gestiegener Kosten für Tiefbau und Kupfer angehoben werden", erklärte Witt.

Witt warnt davor, die Preise für die Wettbewerber dort zu erhöhen, wo man beim Datenverkehr noch immer auf die Kupferanschlüsse der Telekom angewiesen sei. Dies lasse "die Telekom noch länger am künstlich lukrativ gerechneten Kupfernetz festhalten". Für die Telekom gebe es keinen Anreiz, auf dieses "leicht verdiente Geld" in Zukunft zu verzichten und stattdessen "kostspielig verstärkt Glasfaser auszubauen", betonte Witt.

VATM: 10 Milliarden Euro in die deutsche Infrastruktur

"Regulierung muss moderne und wirksame Anreize für den weiteren Glasfaserausbau in Deutschland setzen", erklärte VATM-Verbandschef Jürgen Grützner. Dabei müsse sie vor allem diejenigen Unternehmen unterstützen, die bereit seien, rund 10 Milliarden Euro in die deutsche Infrastruktur zu investieren.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

"Wir beantragen Entgelte immer aufgrund von Kostennachweisen und der gesetzlich festgelegten Kostenmaßstäbe. Über die Entgelthöhe hat die Bundesnetzagentur zu entscheiden", sagte Telekom-Sprecher Andreas Middel Golem.de auf Anfrage. Im Übrigen sei die Telekom das Unternehmen in Deutschland, das den Glasfaserausbau in der Stadt und auf dem Land am meisten vorantreibe. Tatsächlich investiert kein einzelnes Unternehmen mehr ins Festnetz als die Telekom, obwohl die Ausrichtung auf Vectoring in der Branche sehr umstritten ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

bobb 10. Okt 2020

nö, es geht um bestandsanschlüsse, zT komplett ohne alternative das netz instandzuhalten...

Telecom... 10. Okt 2020

Das Ganze wäre doch perfekt für lokale Anbieter geeignet, die in Vectoring-Gebieten FTTH...

M.P. 09. Okt 2020

Preise von 2017 https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundesnetzagentur-Preise-fuer...

gelöscht 09. Okt 2020

Die sollten das Geld zurückzahlen.

Inori-Senpai 08. Okt 2020

Doch, du hast rin kostenloses Backup bei den Five Eyes.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /