Abo
  • Services:

Vectoring: Telekom baut 528 Nahbereiche aus

In den vergangenen drei Monaten hat die Telekom wie versprochen Vectoring im Nahbereich ausgebaut. Vorrang hatten zunächst die ländlichen Räume, die großen Städte folgen später.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom hat im zweiten Quartal 2018 weitere 528 Nahbereiche mit Vectoring ausgebaut. Das gab das Unternehmen am 13. Juli 2018 bekannt. Zunächst erfolgte der Ausbau von Anschlüssen im ländlichen Raum in Kommunen wie Waldkraiburg, Backnang oder Isen.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

"Die großen Städte werden in weiteren Schritten folgen", sagte Walter Goldenits, Technikchef der Telekom Deutschland. Im Lauf des Jahres wird die Telekom Super-Vectoring auch in den Nahbereichen einführen. An die jetzt umgebauten Hauptverteiler sind rund 260.000 Haushalte und Unternehmen angeschlossen.

Die von der Bundesnetzagentur am 1. September 2016 getroffene Vectoring-II-Entscheidung räumt der Telekom weitreichende Rechte zum Vectoring-Ausbau der Kabelverzweiger am Straßenrand in Nahbereichen innerhalb einer Entfernung von etwa 550 Metern um den Hauptverteiler (HVt) ein. Bis Anfang 2020 sollen alle der insgesamt 7.600 Nahbereiche in Deutschland modernisiert werden. Rund 7.200 Nahbereiche wird die Telekom ausbauen, dabei knapp 6.000 Kilometer Glasfaser verlegen und rund 30.000 neue Multi-Service Access Nodes (MSAN) verbauen.

Take-up-Rate von Vectoring

Nicht alle der Anschlüsse sind jedoch auch vermietet: Zum Jahresende 2017 waren in Deutschland nur 396.000 FTTB-Anschlüsse und rund 360.000 FTTH-Zugänge in Betrieb. Das geht aus dem Jahresbericht 2017 der Bundesnetzagentur hervor, der am 8. Mai 2018 vorgestellt wurde. Von 2,7 Millionen verfügbaren Anschlüssen werden demnach 756.000 tatsächlich genutzt. Das ist etwas mehr als ein Viertel.

Die Take-up-Rate von Vectoring in Deutschland, also die tatsächlichen Buchungen von Vectoringanschlüssen durch Endkunden, ist etwas niedriger. Die Telekom habe 10 Millionen Vectoring-Zugänge errichtet und 2,5 Millionen Kunden auf dieser Infrastruktur gewonnen, sagte Telekom-Chef Tim Höttges am 6. Dezember 2017 auf der Jahrestagung des Bundesverbands Glasfaseranschluss (Buglas). Damit liegt die Take-up-Rate nur bei einem Viertel. Neuere Angaben hat die Telekom seither noch nicht vorgelegt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

bombinho 18. Jul 2018 / Themenstart

Das macht bei FTTB in der Regel auch Sinn, da weder der Uplink noch das Abschlussgeraet...

Faksimile 16. Jul 2018 / Themenstart

Alle KVZ überbaut ? Wo gibt es das denn? Ich habe immer noch Ecken gesehen, in denen die...

LinuxMcBook 16. Jul 2018 / Themenstart

Ne, auf der Seite die du neulich mal gepostet hast, erkennt man das alles recht...

sneaker 16. Jul 2018 / Themenstart

Die Telekom hat bisher nur Nahbereiche umgestellt, in denen kein Wettbewerber VDSL...

Pornstar 16. Jul 2018 / Themenstart

Geil, ein Familienzentrum hahaha. Sag mal warst du vor Ort oder wie kommt man darauf...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /