Abo
  • Services:

Vectoring: Gekündigte VDSL-Kunden der Telekom werden besser versorgt

Für die zehntausend in Niedersachsen betroffenen Telekom-Kunden ist die Vectoring-Umstellung erst einmal wenig attraktiv, weil sie nur noch 16 MBit/s erhalten. Aber in einem Jahr soll alles gut werden.

Artikel veröffentlicht am ,
EWE Tel stellt Multifunktionsgehäuse auf.
EWE Tel stellt Multifunktionsgehäuse auf. (Bild: EWE)

EWE hat mit der Deutschen Telekom eine Vereinbarung geschlossen, um gegenseitig VDSL-Leistungen einzukaufen. Das sagte ein Unternehmenssprecher Golem.de. Wer bisher mit VDSL von der Telekom 40 MBit/s erhalte, könne künftig mit Vectoring eine Datenrate von 80 oder 90 MBit/s bekommen, wahlweise von der Telekom oder EWE.

Stellenmarkt
  1. MED-EL Medical Electronics, Innsbruck (Österreich)
  2. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Dortmund

Dieser Vertrag zwischen den beiden Netzbetreibern sei bereits geschlossen und werde schon angewendet. Bis spätestens Mitte Februar 2019 seien die höheren Datenraten verfügbar.

Telekom-Sprecher Stephan Broszio sagte Golem.de auf Anfrage: "Wir werden den heruntergestuften Kunden ein neues Angebot auf Basis des Vectoring-Ausbaus von EWE machen mit Bandbreiten bis zu 100 MBit/s." Davor sei allerdings neben Mietverträgen eine technische Umstellung nötig. Daher könne die Telekom in der Zwischenzeit statt bis zu 25 beziehungsweise 50 MBit/s nur langsamere Datenraten bis zu 16 MBit/s anbieten.

Telekom: 10.000 VDSL-Anschlüsse betroffen

Broszio: "In Niedersachsen betrifft dies die Kunden von rund 10.000 VDSL-Anschlüssen. Der weitaus größte Teil von ihnen konnte in dem noch laufenden Prozess für eine ADSL- oder ADSL/Hybrid-Lösung gewonnen werden. Sie sind also nicht gekündigt, sondern haben ein neues Vertragsverhältnis."

Vectoring kann in einem Anschlussbereich aus technischen Gründen immer nur ein Netzbetreiber ausbauen. Die Telekom habe 7.200 Nahbereiche gewonnen, knapp 400 die Konkurrenz. Über 200 entfallen davon auf EWE. Die Telekom müsse ihre VDSL-Produkte in diesen Ausbaugebieten einstellen. Sie kaufe stattdessen in den Nahbereichen jeweils Leistungen bei dem Konkurrenten ein.

"Aus vertragsrechtlichen Gründen können wir Kunden nicht einfach umschalten, da sich Änderungen in den Leistungen und Vertragsinhalten ergeben; zum Beispiel gibt es Entertain aktuell nicht im Wholebuy-Portfolio oder die bestehenden Vertragslaufzeiten können nicht übernommen werden," sagte Telekom-Sprecher Broszio. "Diesen Kunden teilen wir die Netzänderung mit, weisen sie auf die Alternativen hin und betonen, dass wir bei keiner Reaktion kündigen müssen."



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. NZXT N7 Z370 Matte Black Mainboard für 237,90€ + Versand statt 272,90€ im...
  2. 263,99€
  3. 44,98€ + USK-18-Versand
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

TodesBrote 15. Mär 2018

Telefonieren macht nahezu nichts aus, und selbst wenn, man wirds überleben. Zu YouTube...

AlMeier 15. Mär 2018

Ich hätte fast schon gesagt gab... ;) Broadcast ist ein Relikt aus lokalen Netzen auf...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /