Abo
  • Services:
Anzeige
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Vectoring: Deutsche Telekom und Ewe werden Partner

Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom verkauft Vectoring-Anschlüsse im Netz des Energieversorgers EWE. Damit ist eine weitere große Partnerschaft beschlossen.

Die Deutsche Telekom und Ewe wollen bei der Vermarktung von VDSL-Vectoring-Anschlüssen im Netz des Oldenburger Energieversorgers zusammenarbeiten. Wie die Telekom am 12. Juni 2017 bekanntgab, wurden Partner-Verträge für eine gegenseitige Nutzung von knapp 400 Ortsnetzen in Niedersachsen, Bremen und in Teilen von Nordrhein-Westfalen vereinbart.

Anzeige

EWE-Kunden können in den Regionen, in denen die Telekom VDSL2- und Vectoring anbietet, Übertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde bekommen.

Der Deutschland-Vorstand der Telekom, Niek Jan van Damme, sagte: "Durch die gemeinsame Nutzung der Infrastruktur wird der Ausbau für die Unternehmen schneller rentabel. Und die Kunden profitieren von einer größeren Anbieterauswahl". Zuvor war berichtet worden, dass die Telekom in Niedersachsen einem VDSL-Nutzer gekündigt hatte, weil die EWE Tel in dem Gebiet die VDSL2-Vectoring-Technologie ausbaut.

Telekom: Zusammenarbeit vorerst nur bei Vectoring

Technisch kann nur ein Betreiber im Nahbereich um die Hauptverteiler die Vectoring-Technik einsetzen, andere können dann keine Anschlüsse im betroffenen Nahbereich mehr schalten. Eine technische Alternative ist Node-Level-Vectoring, was jedoch noch nicht eingesetzt wird.

In den kommenden zehn Jahren plant EWE, über eine Million Haushalte im Nordwesten direkt mit einem Glasfaserhausanschluss auszustatten. EWE Tel ist in Niedersachsen, Bremen, Bremerhaven, Brandenburg, Osnabrück sowie Ostwestfalen-Lippe tätig. Aktuell hat EWE in sechs Landkreisen den Zuschlag für einen geförderten Ausbau in ländlichen Regionen erhalten. Zukünftig könnten auch Kunden der Telekom von diesem Ausbau profitieren. "Diese Vereinbarung bezieht sich auf VDSL beziehungsweise Vectoring. Grundsätzlich sind wir auch für FTTH-Kooperationen offen", sagte Unternehmenssprecherin Stefanie Halle Golem.de auf Anfrage.

Der neue Vorstandsbeauftragte für Breitbandkooperation des Konzerns, Johannes Prochnow, hatte gesagt, es gebe einen "Paradigmenwechsel", der Konzern verhandele verschiedene Kooperationen für Glasfaser in Deutschland. Es gebe "eine Reihe von konkreten Projekten". Die Telekom hatte dann im Januar 2017 angekündigt, von der RWE-Tochter Innogy DSL-Anschlüsse in rund 50 Ortsnetzen zu mieten und dann unter ihrer eigenen Marke verkaufen.


eye home zur Startseite
946ben 13. Jul 2017

+1

Youssarian 13. Jul 2017

Jene Meldung war tendenziös und strotzte nur so vor Fehlern. Die Telekom wird allerdings...

sneaker 12. Jul 2017

Die TAL ist aber Eigentum der Telekom. Je nach Art der Störung bzw. auch bei Neu...

JanGrode 12. Jul 2017

Das ganze läuft auch in die andere Richtung, EWE/SWB/Osnatel darf auch Kunden an TDG Kvz...

kahp 12. Jul 2017

Moin Golem, wisst ihr oder könnt mal recherchieren, ob das technisch auch via QSC und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Bosch Engineering GmbH, Holzkirchen bei München
  3. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  4. MEDION AG, Essen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und 20€ Steam-Guthaben abstauben

Folgen Sie uns
       


  1. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt

  2. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  3. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  4. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  5. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  6. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  7. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  8. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  9. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  10. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Kein Entdecker, sondern Entwickler von...

    Trollversteher | 09:08

  2. Re: Muss jetzt jeder Youtube-Channel eine Lizenz...

    NaruHina | 09:07

  3. Re: So ein Müll

    Marvin-42 | 09:07

  4. Re: Stichtag Umzugstermin

    Ben Stan | 09:05

  5. In der Branche herrscht Partystimmung ...

    Der Held vom... | 09:04


  1. 09:08

  2. 08:52

  3. 07:49

  4. 07:35

  5. 07:18

  6. 19:09

  7. 16:57

  8. 16:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel