Abo
  • Services:
Anzeige
G.fast-Forschung in den Bell Labs
G.fast-Forschung in den Bell Labs (Bild: Bell Labs: Screenshot: Golem.de)

VDSL2-Nachfolgestandard: Deutsche Telekom testet G.fast weiter

G.fast-Forschung in den Bell Labs
G.fast-Forschung in den Bell Labs (Bild: Bell Labs: Screenshot: Golem.de)

Die Tests des möglichen VDSL2-Nachfolgestandards G.fast bei der Deutschen Telekom gehen weiter. Anders als die Telekom Austria will der deutsche Konzern aber noch wenig dazu sagen.

Anzeige

Die Deutsche Telekom ist weiter mit Feldtests des neuen Übertragungsverfahrens G.fast aktiv, will aber noch keine Aussagen zum Verlauf machen. Das erklärte Telekom-Sprecher Niels Hafenrichter Golem.de auf Anfrage. G.fast gilt als VDSL2-Nachfolgestandard und verspricht Datenübertragungsraten von bis zu 1 GBit/s über herkömmliche Kupferleitungen.

Hafenrichter sagte: "Wir schauen uns die Möglichkeiten wie immer genau an. Untersuchen Prototypen der Hersteller, um das Potential zu bewerten, führen Tests durch und prüfen sehr genau die Optionen. Auch unterstützen wir bei der Entwicklung eines Standards." Allerdings sei es für die Telekom noch zu früh, um über konkrete Pläne hinsichtlich der G.fast-Technologie oder Testergebnisse zu sprechen. Im Moment sei noch viel Ingenieursarbeit zu leisten.

G.fast funktioniert im Kupfernetz und bringt 520 MBit/s im Download und rund 110 MBit/s im Upload,wie die Telekom Austria in diesem Monat berichtet hatte. Mit einer kommerziellen Verfügbarkeit sei ab 2016 zu rechnen.

Die zur UNO gehörende International Telecommunication Union (ITU) hatte im Dezember 2013 angekündigt, G.fast zu standardisieren. Les Brown von der ITU-Abteilung für G.fast erklärte: "G.fast bietet die Geschwindigkeit von Glasfasern und ist so leicht zu installieren wie ADSL2. Diese Lösung ist für die Konsumenten wie für die Service-Provider gleichermaßen attraktiv, kann mit VDSL2 koexistieren und FTTH ergänzen."

"G.fast wird für die Telekom eine wichtige Technologie zum Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit", sagte Bruno Jacobfeuerborn, Chief Technology Officer der Telekom, im Februar 2014. "Die Telekom beteiligt sich aktiv an der Standardisierung der G.fast-Technik", so Jacobfeuerborn.


eye home zur Startseite
Youssarian 25. Okt 2014

Offensichtlich ist das so. Wer will Dir denn so etwas sagen? Es gibt eine kurzfristige...

kendon 22. Okt 2014

Und plötzlich... schweigen. Hätte er seine Quelle doch mal selbst gelesen. War aber...

nille02 22. Okt 2014

Oder in Zukunft dann halt Gfast auf den letzten Metern Kupfer

Casandro 22. Okt 2014

Naja, von "vierfacher Auflösung" ist man ja noch weit entfernt. 4k hat ja nur die...

plutoniumsulfat 21. Okt 2014

Wie schnell wäre es ohne VDSL, G.Fast und Co.?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. J. Schmalz GmbH, Glatten bei Freudenstadt
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hildesheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  2. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  3. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  4. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  5. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  6. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  7. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  8. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  9. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert

  10. Terrorismusbekämpfung

    Fluggastdatenabkommen mit Kanada darf nicht in Kraft treten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

  1. Re: Durchschnitt der Gesellschaft

    Mithrandir | 18:43

  2. Re: In den USA bricht das Netz nicht zusammen

    amagol | 18:38

  3. Meine Blau Karte...

    zacha | 18:38

  4. Re: AMD und Intel dem Untergang geweiht

    Kaosmatic | 18:38

  5. 300 US-Dollar...

    jayjay | 18:38


  1. 17:26

  2. 16:53

  3. 16:22

  4. 14:53

  5. 14:15

  6. 14:00

  7. 13:51

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel