Abo
  • Services:
Anzeige
Vectoring-Karten von Keymile mit Lantiq-SoCs
Vectoring-Karten von Keymile mit Lantiq-SoCs (Bild: Keymile)

VDSL 100 MBit/s Erste Vectoring-Karten werden in Deutschland eingebaut

Lantiq, ehemals Infineon, und Keymile haben im Jahr 2013 schon über mehr als 1,5 Millionen Leitungen in Deutschland "Vectoring Ready" gemacht. Eine der neuen Fritz-Boxen und bestimmte Speedports haben bereits Vectoring-Funktionalität, die sich per Firmware-Flash "wecken" lässt.

Anzeige

Der Chiphersteller Lantiq und der Linecard-Hersteller Keymile haben die Auslieferung von VDSL-Linecards mit Vectoring-Funktionalität an einen "bedeutenden Telekombetreiber" bekanntgegeben. Wie Golem.de aus informierten Kreisen erfahren hat, handelt es sich dabei nicht um die Deutsche Telekom.

Lantiq und Keymile haben im Jahr 2013 nach eigenen Angaben bereits mehr als 1,5 Millionen Leitungen "Vectoring Ready" gemacht.

Lantiq ging 2009 aus dem Verkauf der Sparte Wireline Communications Infineons hervor und bietet hier SoCs mit VDSL-Vectoring-Unterstützung. "Wir stellen auch die SoCs in Routern her", sagte ein Firmensprecher. Eine der neuen Fritz-Boxen hat bereits Vectoring-Funktionalität. "Auch viele Speedport-Router der Telekom mit Lantiq-Chips sind für Vectoring vorbereitet. Das lässt sich mit einem Firmware-Flash aktualisieren, beispielsweise über Nacht. Auf Seiten des Netzbetreibers muss ein Techniker nur die Card austauschen und dann ist Vectoring möglich."

Die Bundesnetzagentur hatte am 29. August 2013 ihre endgültige Entscheidung für die Einführung der Technologie im Netz der Telekom bekanntgegeben. Durch den Vectoring-Ausbau sollen VDSL-Kunden eine Datenübertragungsrate von 100 MBit/s bekommen. Bisher ist VDSL maximal mit 50 MBit/s erhältlich. Beim Upload verspricht Vectoring bis zu 40 MBit/s.

Vectoring reduziert die gegenseitige Störung benachbarter Kupferdoppeladern eines Kabels. Beim Far End Crosstalk (FEXT) führt das Übersprechen von benachbarten Leitungen zu einer Störbeeinflussung auf der Gegenstelle. FEXT hat einen sehr großen Einfluss auf die VDSL2-Performance. Von FEXT ist sowohl die Datenübertragung vom Zugangsknoten zum VDSL-CPE (CPE - Consumer Premises Equipment) als auch die Gegenrichtung betroffen. Darum befasst sich Vectoring mit den durch FEXT auftretenden Beeinträchtigungen und zielt darauf ab, diese größtenteils auszuschalten.


eye home zur Startseite
crmsnrzl 15. Okt 2013

Jop, aber soweit ist der Ausbau noch nicht. Aber hier besteht noch Hoffnung immerhin.

Neuro-Chef 13. Okt 2013

Meine Überlegung war halt, dass das dann einfach daneben gestellt wird. Die VDSL-Kästen...

barforbarfoo 13. Okt 2013

Und die Subventionen für die Autos der Dörfler (Kilometerpauschale) gehören schon lange...

Ovaron 11. Okt 2013

Kein Peering == drossel ? Seit wann?

golam 11. Okt 2013

uploads werden gerne an gewerbe verkauft, für deutlich mehr natürlich. kannste vergessen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. mobileX AG, München
  4. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Hagen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. The Revenant, Batman v Superman, James Bond Spectre, Legend of Tarzan)
  3. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  2. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2
  3. UP2718Q Dell verkauft HDR10-Monitor ab Mai 2017

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

  1. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    christi1992 | 23:17

  2. Re: Noch ein Argument

    NaruHina | 23:13

  3. Das Auto steht eigentlich doch eh nur rum...

    Vollbluthonk | 23:13

  4. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    jeegeek | 23:13

  5. Re: "Besser sei es, Tarife anzubieten, die ein...

    NaruHina | 23:08


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel