Abo
  • Services:
Anzeige
Techniker an einem Kabelverzweiger der Deutschen Telekom
Techniker an einem Kabelverzweiger der Deutschen Telekom (Bild: Mattes)

VDSL: 1&1 unterbietet Vectoring-Preis der Telekom

1&1 bietet VDSL mit 100 MBit/s erheblich günstiger als die Telekom an. Doch beim Upload ist der Vectoring-Zugang nur die Hälfte wert.

Anzeige

1&1 unterbietet den Preis der Deutschen Telekom für VDSL mit 100 MBit/s. Wie der Provider am 1. August 2014 bekanntgab, kostet der Anschluss über 24 Monate 35 Euro und danach 45 Euro. Bei der Telekom sind die VDSL-Anschlüsse für die ersten sechs Monate für 35 Euro erhältlich, danach steigt der Preis auf 45 Euro.

Zudem bietet 1&1 einen Wechselbonus von 100 Euro bei Mitnahme der bisherigen Rufnummer. Der Bonus wird ab dem vierten Monat mit der Grundgebühr verrechnet. Während die Telekom bis zu 40 MBit/s im Upload anbietet, wirbt 1&1 nur mit 20 MBit/s.

Die Vectoring-Technologie könne sowohl bei vielen Gebieten mit bereits bestehendem VDSL-Ausbau als auch in zukünftigen Ausbaugebieten zum Einsatz kommen, erklärte das United-Internet-Unternehmen. Genau wie bei der Telekom kann Vectoring für fünf Euro Aufpreis pro Monat zur 1&1 Doppel-Flat 50.000 dazugebucht werden. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt bei 1&1 24 Monate.

In Ballungsgebieten liegt der Investitionsbedarf für VDSL-Vectoring für die Netzbetreiber bei rund 300 Euro pro Kunde. Das ging aus einer Studie des Wissenschaftlichen Instituts für Infrastruktur und Kommunikationsdienste (WIK) vom Februar 2014 hervor. Danach erfordert ein reiner Glasfaseranschluss durchschnittliche Investitionen in Höhe von rund 2.400 Euro pro Kunde, ein VDSL-Vectoring-Anschluss kostet durchschnittlich landesweit etwa 550 Euro.

1&1-Sprecher Alexander Thieme sagte Golem.de, dass es bei dem Produkt 1&1 Doppel-Flat 100.000 keine Drosselung gebe. Beim Upload soll es bald eine Zusatzoption geben: "Voraussichtlich ab Mitte September werden wir eine entsprechende Option mit Upload-Raten von bis zu 40.000 KBit/s für monatlich 2,99 Euro anbieten", erklärte er.


eye home zur Startseite
douggie82 04. Aug 2014

selbst gelöscht

Neuro-Chef 04. Aug 2014

Der Punkt ist, dass sowas oder anderer Mist (wahrscheinlich) bei jedem Provider vorkommt...

Scubacuda 04. Aug 2014

Na also wenn ich deine Aufstellung mal betrachte dann stehen da 24 Monate zu 35...

Anonymer Nutzer 04. Aug 2014

Der Preis istndoch gleich, 1&1 gibt nur mehr Rabatte oder nicht ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  4. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Google Paranoia

    ikso | 09:58

  2. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    das_mav | 09:56

  3. Re: Ich werde google sicher nicht meine...

    ikso | 09:53

  4. Re: Ein ungefährer Zeitrahmen in dem das Leck...

    das_mav | 09:51

  5. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    ikso | 09:49


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel