Abo
  • Services:

VC5: Neuer Linux-Grafiktreiber für Broadcom-SoC in Arbeit

Eric Anholt arbeitet für Broadcom eigentlich an der freien Treiberunterstützung des Raspberry Pi. Anholt hat mit VC5 nun aber einen neuen Gallium-Grafiktreiber für Broadcoms V3D 3.3 veröffentlicht, der bisher nur in SoCs für Set-Top-Boxen genutzt wird.

Artikel veröffentlicht am , /Kristian Kißling
Der neue VC5-Treiber nutzt die Grundlagen, die für den Raspberry Pi entstanden sind.
Der neue VC5-Treiber nutzt die Grundlagen, die für den Raspberry Pi entstanden sind. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Seit rund drei Jahren arbeitet der Linux-Entwickler Eric Anholt für Broadcom daran, einen freien Grafiktreiber für die Videocore-4-GPU (VC4) zu erstellen, die unter anderem in den SoCs der Raspberry Pis genutzt wird. Anholt hat nun erste Arbeiten an einem weiteren Linux-Treiber für Grafikeinheiten von Broadcom vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Laut seiner Ankündigung auf der Mailingliste und der Commit-Nachricht setzt er mit dem Treiber für die Grafikinheit, die offiziell als V3D 3.3 bezeichnet wird, die Arbeit an der 3D-Implementierung von VC4 fort. Der neue Treiber ist vornehmlich für den Broadcom SoC BCM7268 gedacht, der Set-Top-Boxen antreiben soll und bereits grundlegende Unterstützung im sogenannten Upstream-Kernel der Linux-Community vorweisen kann.

Anholt verzichtet zunächst noch auf den Kernel-Bestandteil des Grafiktreibers und implementiert die Userspace-Teile als Gallium-Treiber innerhalb des Mesa-Projekts. Die Grafikeinheit V3D 3.3 unterstützt GLES 3.1 und führt eine Memory Management Unit (MMU) ein. Der Treiber verwendet ein neues Texture-Tiling-Layout und die HVS Scanout Engine. Im Vergleich mit VC4 hat sich an den Instruktionen für Quad Processor Units (QPU) einiges geändert, ebenso im Umgang mit Float-Operationen.

Insgesamt ähnele der nun veröffentlichte Code aber noch sehr stark dem für VC4, schreibt Anholt. Wie es scheint, will er zudem Vulkan-Support implementieren, auch ein Kerneltreiber für BCM7268 steht noch auf der To-do-Liste. Wer einen Blick auf den Code werfen möchte, wird auf Github fündig.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

casaper 09. Jul 2017

Hab grad n interview mit einem der Pi macher gehört. Er sagte: "in the future..."

yoyoyo 08. Jul 2017

Welche Unternehmen? Eigentlich alle die professionelle Displays herstellen. Und anders...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
    Threadripper 2990WX und 2950X im Test
    Viel hilft nicht immer viel

    Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
    2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
    3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

    IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
    IT-Jobs
    Achtung! Agiler Coach gesucht?

    Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
    Von Marvin Engel

    1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
    2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

      •  /