Abo
  • Services:
Anzeige
Vectoring-Grafik der Telekom
Vectoring-Grafik der Telekom (Bild: Telekom)

VATM: "Telekom kommt mit Vectoring-Vorstoß nicht durch"

Vectoring-Grafik der Telekom
Vectoring-Grafik der Telekom (Bild: Telekom)

Die Telekom werde von der Bundesnetzagentur nicht von der Verpflichtung befreit werden, Wettbewerbern VDSL-Anschlüsse in den Hauptverteilern zu ermöglichen. Der VATM erwartet, dass der Plan der Telekom scheitert.

Anzeige

Der Wettbewerberverband VATM (Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten) erwartet, dass die Telekom mit ihrem Antrag bei der Bundesnetzagentur für Vectoring für weitere 5,9 Millionen Haushalte nicht durchkomme. Die Telekom will im Nahbereich um 8.000 Hauptverteiler die Vectoring-Technik einsetzen.

Die Telekom beantragte in dieser Woche, von der Verpflichtung, Wettbewerbern VDSL-Anschlüsse in den Hauptverteilern zu ermöglichen, befreit zu werden. Betroffen wären laut Telekom rund 135.000 Anschlüsse. VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner sagte am 26. Februar 2015 in Berlin auf eine Frage von Golem.de: "Die Telekom weiß genau, dass sie das bei der Bundesnetzagentur nicht durchkriegen."

Laut Grützner seien auch nicht nur 135.000, sondern 10 Millionen Anschlüsse betroffen. "Warum geht die Telekom nicht auf Marktteilnehmer zu? Warum treiben sie es jedes Mal so hart vor den Regulierer?", fragte er. Offensichtlich wolle der Konzern Belege dafür sammeln, dass er von der Bundesnetzagentur eingeschränkt werde.

Bei den Pläne ginge es um Konkurrenz, nicht voranging um den Breitbandausbau. Laut Grützner stünden zwei Drittel der Hauptverteiler zudem in Städten, wo die Telekom den Kabelnetzbetreibern Konkurrenz machen will.

VATM-Präsident Martin Witt (United Internet) betonte, er sei nicht gegen die Telekom: "Eine starke deutsche Telekom hilft allen. Was wir nicht brauchen, ist staatliche Unterstützung für die Telekom. Diese Stärkung der deutschen Telekom geht auf Kosten des Wettbewerbs".

Bislang können alle Firmen in Deutschland Vectoring einsetzen 

eye home zur Startseite
stefmen007 24. Mär 2015

Der vorschlag vectoring an den hvt s zubringen ist okay, weil sonst haben bald nicht die...

v3nd3774 27. Feb 2015

Das die Deutsche Telekom natürlich nicht im geringsten am best möglichen Internet für...

TeK 27. Feb 2015

Wozu braucht man das? Das ist doch DAS Argument seit Anfang des Computerzeitalters gegen...

BarneyM 26. Feb 2015

Bleibt zu ergänzen, dass die Telekom im Zuge der VDSL Regulierung dazu gezwungen wurde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Berlin
  3. SGH Service GmbH, Hildesheim
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,00€/29,37€ (für Prime-Mitglieder)
  2. 18,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26

  2. Re: Exzessive Nutzung kann sogar ein unerfüllter...

    bombinho | 01:10

  3. Re: War Huawei nicht auch mal ein Billig-"China...

    sofries | 00:37

  4. Alternativen?

    Chrizzl | 00:32

  5. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    __destruct() | 00:22


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel