• IT-Karriere:
  • Services:

Vantage V: Polars Spitzenmodell soll 40 Stunden GPS-Sport schaffen

Während die Apple Watch Series 4 nur sechs Stunden lange Sporteinheiten mit GPS-Empfang aufzeichnen kann, soll die Akkulaufzeit der Vantage V von Polar ganze 40 Stunden betragen. Neben dem Spitzenmodell hat der Hersteller auch eine etwas günstigere Version für nicht ganz so ausdauernde Athleten vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork der Polar Vantage V
Artwork der Polar Vantage V (Bild: Polar)

Rund vier Jahre nach dem Start seines Spitzenmodells V800 hat das finnische Unternehmen Polar den Nachfolger vorgestellt. Er trägt den Namen Vantage V und verfügt als wohl wichtigste Neuerung über die Möglichkeit, den Puls direkt am Handgelenk zu erfassen. Polar verwendet dazu primär neun LEDs in unterschiedlichen Farben - bei der Konkurrenz von Garmin kommen dafür maximal drei LEDs zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp Materials IoT GmbH, Oberhausen
  2. finanzen.de, Berlin

Damit soll es bei der Vantage V möglich sein, ohne lästigen Brustgurt die Herzfrequenz relativ schnell und auch bei hohen Belastungen zuverlässig anzugeben. Wie gut das in der Praxis funktioniert und ob damit etwa ein Intervalltraining machbar ist, können natürlich erst ausführliche Tests zeigen.

Eine zweite Besonderheit der Vantage V ist die sehr lange Akkulaufzeit im Training, also mit Erfassung von GPS-Daten der Route. Laut Polar kann die Sportuhr bei höchster Präzisionsstufe bis zu 40 Stunden lange Einheiten inklusive der Erfassung des Pulses aufzeichnen - die Fenix 5X Plus, das Spitzenmodell von Garmin, schafft im vergleichbaren Modus bis zu 30 Stunden, die Apple Watch Series 4 nur rund sechs Stunden.

Polar weist bei der Uhr besonders auf die neuen Analysewerkzeuge hin, mit der Athleten über das Onlineportal und die App Flow ihren Leistungs- und Trainingszustand angezeigt bekommen. Dazu werden nicht nur die Daten von Ausdauersportarten ausgewertet, sondern auch Daten aus dem Alltag, etwa von Schlaf und Stress, sowie von Krafttrainings und den rund 130 anderen Sportarten, die das Gerät erfassen können soll. Das soll helfen, Über- und Untertraining zu vermeiden.

Die Polar Vantage V hat einen Durchmesser von 46 Millimeter und ist 13 Millimeter hoch. Parallel gibt es eine zweite Version namens Vantage M, die einen halben Millimeter weniger hoch gebaut ist - dafür schafft sie bei Sporteinheiten nur bis zu 30 Stunden mit GPS und optischer Pulsmessung. Auch sonst gibt es ein paar Unterschiede: Die V verfügt über ein Touchdisplay und Tasten, die M nur über Tasten. Beide bieten einen 1,2 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 240 x 240 Pixeln, der laut Hersteller immer an ist - welche Technologie dabei zum Einsatz kommt, ist noch nicht bekannt. Überhaupt fehlen noch ein paar Informationen, etwa über die Akkulaufzeit im Alltag ohne Sporteinheiten.

Beide Modelle sind ab sofort in mehreren Farbvariationen vorbestellbar, die Auslieferung soll im November 2018 beginnen. Die Vantage V kostet rund 500 Euro, die M ist für rund 280 Euro erhältlich. So ganz scheint Polar seiner neuen optischen Herzfrequenzanalyse selbst nicht zu trauen: Die Vantage V ist alternativ auch im etwas teureren Bundle mit einem klassischen Brustgurt erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

mdtestone 14. Sep 2018

Ganz zum Schluss des Artikels wird gemutmaßt, dass Polar seinem eigenen optischen Sensor...

andre.pletschette 13. Sep 2018

Das Display der Amazfit scheint nur durch Tastendruck zu aktivieren ...

hle.ogr 13. Sep 2018

Ich versuchs mal mit einer Antwort. Wenn man sich die Uhr/Armband anschaut, dann koennte...


Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /