Van: Nissan NV200 wird nur noch als Elektroversion angeboten

Den Nissan-Lieferwagen NV200 gibt es ab Sommer 2019 nicht mehr als Dieselmodell. Dann wird nur noch die Elektroversion eNV200 für Europa produziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Nissan e-NV200
Nissan e-NV200 (Bild: Nissan)

Der japanische Hersteller Nissan baut seinen Van NV200 ab Sommer nur noch in einer Elektroversion. Die Produktion des dieselbetriebenen Transporters wird eingestellt.

Stellenmarkt
  1. Senior-Berater:in Projektmanagement (m/w/d)
    parameta Projektmanagement GmbH, Erding
  2. WLAN Administrator (m/w/d)
    willy.tel GmbH, Hamburg
Detailsuche

Der e-NV200 Van, der seit 2014 ausschließlich im Werk Barcelona von Nissan Motor Ibérica für den weltweiten Einsatz hergestellt wird, verzeichnet laut Hersteller eine deutlich steigende Nachfrage. Im Jahr 2018 stieg die Produktion gegenüber dem Vorjahr um 50 Prozent auf 6.000 Einheiten.

Der e-NV200, der kürzlich auch als Reisemobil vorgestellt wurde, erhielt zwar einen neuen 40-kWh-Akkupack für mehr Reichweite, doch noch immer kommt das Fahrzeug nach dem WLTP-Kombizyklus nur 200 km weit.

Der e-NV200 hat eine Nutzlast von 705 kg und genügend Laderaum für zwei Europaletten. Interessanterweise ist der Akkupack nicht der gleiche wie im Leaf, da Nissan ein aktives Thermomanagement-System in den e-NV200 integrierte. Neben dem Akkupack hat das Fahrzeug ein paar neue Features wie ein verbessertes Onboard-Ladegerät, das jetzt mit 6 kW arbeitet.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie beim Leaf wurde auch in den e-NV200 eine bidirektionale Ladetechnik eingebaut, die es dem Betreiber ermöglicht, die im Akku gespeicherte Energie zurück ins Netz zu speisen. Das Fahrzeug verfügt auch über eine Steckdose, in die Nutzer Werkzeuge einstecken können. Nach Angaben von Nissan können sie bis zu 15 Stunden lang 1.000 W aus diesem Anschluss ziehen. Der e-NV200 ist sowohl als Passagier- als auch als Frachtversion erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /