• IT-Karriere:
  • Services:

Van den Driessche: Fahrrad mit Motor bei Cyclocross-Weltmeisterschaft entdeckt

Beim 2016 Cyclocross World Championship in Belgien ist ein Fahrrad mit verstecktem Hilfsmotor entdeckt worden. Es soll der U23-Fahrerin Femke van den Driessche gehören. Diese bestreitet das.

Artikel veröffentlicht am ,
Cyclocross-Fahrrad (Symbolbild)
Cyclocross-Fahrrad (Symbolbild) (Bild: Richard Hurd/CC-BY 2.0)

Der Weltverband UCI bestätigte mittlerweile, dass das beschlagnahmte Cyclocross-Fahrrad über einen Motor im Rahmen verfüge. Es gehöre der belgischen Mitfavoritin Femke van den Driessche. Ihr Vater bestritt, dass Van den Driessche mit dem Rad gefahren sei. Sie musste das U23-Rennen wegen technischer Probleme vorzeitig abbrechen und saß auch nicht auf dem Rad, als es im Materiallager beschlagnahmt wurde.

Stellenmarkt
  1. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim/München

In einem Interview mit dem belgischen Fernsehsender Sporza wies die Fahrerin die Anschuldigungen zurück. Van den Driessche sagte, das beschlagnahmte Rad sei zwar das Gleiche wie ihres, stamme jedoch von einem Freund und Trainingspartner. Ein Mechaniker habe es vermutlich aus Versehen mitgenommen.

Die UCI hatte 2015 technologischen Betrug in ihre Statuten aufgenommen und will erwischte Fahrer disqualifizieren sowie mit einer sechsmonatigen Sperre belegen. Ob im Radsport verbotene Hilfsantriebe eingesetzt werden, ist umstritten. Schon 2010 gab es einen solchen Vorwurf gegen Fabian Cancellara, der sich jedoch nicht erhärtete.

Die Firma Gruber, die mittlerweile Vivax Drive heißt, bietet seit 2007 mit dem Vivax Assist einen Elektromotor an, der in das Sattelrohr integriert wird und direkt auf die Tretkurbel wirkt. Der Motor hat allerdings nur 200 Watt, ist sehr laut und wiegt mit Akku rund 1,8 Kilogramm. Der Akku wird außen in der Satteltasche befestigt. Das dürfte sehr auffällig sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 4,99€
  3. (-66%) 16,99€
  4. 52,99€

Bassa 03. Feb 2016

Du hast vollkommen Recht. Ich bin doch idiotischerweise tatsächlich davon ausgegangen...

Kaiopa 02. Feb 2016

Pfui

Trockenobst 02. Feb 2016

In den moderneren Varianten wird der Antrieb direkt in die Radnabe verbaut. http...

Trockenobst 02. Feb 2016

Also wenn das zusammenklappen eh vorgesehen und legal wird, sollte man vielleicht gleich...

Moe479 02. Feb 2016

dann nimm halt glasfaser, pla oder/und abs ... mir doch wurst ... muss nur 16t zugkraft...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /