Abo
  • Services:

Vampire: Die Sims 4 gehen unter die Blutsauger

Das nächste Addon für Die Sims 4 wird gruselig - zumindest ein bisschen: Vampire erweitern das Aufbauspiel um Blutsauger, die ihren Durst wahlweise mit Fertigplasma oder mit dem friedlich schlummernden Nachbarn stillen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Sims 4 bekommen es mit Vampiren zu tun
Die Sims 4 bekommen es mit Vampiren zu tun (Bild: Electronic Arts)

In den ersten Erweiterungen für Die Sims 4 ging es um Arbeitsleben, Freunde und dann um die Großstadt. Nun kündigt Electronic Arts im Blog an, dass sich das nächste Addon um Blutsauger dreht, womit tatsächlich die mehr oder weniger klassischen Vampire gemeint sind. Sims mit Dracula-Kräften können verschiedenen Formen annehmen und sich etwa in eine Fledermaus verwandeln, und sie können andere Sims ebenfalls zum Vampir machen.

Stellenmarkt
  1. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. TEREG Gebäudedienste GmbH, Hamburg

Um ihren Hunger und Durst zu stillen, können die Sims-Vampire zum fix und fertigen Plasmabeutel greifen, quasi dem Gegenstück zur Tiefkühlpizza. Alternativ können sie Plasmafrüchte anbauen oder sich ganz klassisch bei Dunkelheit zum schlafenden Nachbarn schleichen und diesen leersaugen. Wer dabei nicht aufpasst und irgendwie zu lange dem Sonnenlicht ausgesetzt ist, gerät allerdings in Brand.

Die Erweiterung enthält nach Angaben von EA außerdem neue Ausrüstungsgegenstände wie glühende Augen, gruselige Augenhöhlen und neue blasse Hautfarben. Der Erscheinungstermin ist der 24. Januar 2017. Einen Preis nennt der Hersteller noch nicht, er dürfte aber wie bei den ersten Addons bei rund 40 Euro liegen; das Hauptprogramm muss vorhanden sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,95€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 18,49€
  4. 32,95€

Dwalinn 13. Jan 2017

Du hast definitiv recht, es ist das wert was die Leute bereit sind zu zahlen. Aber hier...


Folgen Sie uns
       


Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on (MWC 2019)

Samsung hat seine neue Galaxy-S10-Serie auf mehrere Bildschirmgrößen aufgeteilt. Besonders das "kleine" Galaxy S10e finden wir im Vorabtest interessant.

Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /