Abo
  • Services:
Anzeige
Trails on Tatooine
Trails on Tatooine (Bild: Valve Software)

Valve: ... zurückgelassen auf Tatooine

Trails on Tatooine
Trails on Tatooine (Bild: Valve Software)

Kaum haben wir den Millennium Falcon erfolgreich verteidigt - schon saust Han Solo davon und lässt uns mit R2D2 auf Tatooine stehen. Golem.de hat das erste offizielle VR-Star-Wars-Kurzabenteuer bei Valve ausprobiert.

Ehrlich gesagt: Wir haben uns R2D2 immer ein bisschen kleiner vorgestellt. Als er in dem VR-Kurzabenteuer Trials on Tatooine aus der Einstiegsluke des Rasenden Falken auf uns zurollt, sind wir überrascht - aber viel Zeit zum Nachdenken haben wir nicht, während wir auf dem Wüstenplaneten stehen.

Anzeige

Zunächst das Grundsätzliche: Trials on Tatooine ist ein gut fünfminütiges VR-Abenteuer, das ILMxLab - Teil von Lucasfilm - und Valve zusammen programmiert haben. Einen tieferen Sinn habe das Ganze nicht, sagte einer der Entwickler Golem.de. Wahrscheinlich wird der Einsatz im April 2016 zusammen mit dem Headset HTC Vive erscheinen.

Trials on Tatooine beginnt mit dem klassischen Star-Wars-Laufband - wir schweben solange mit unserem VR-Headset im All, während wir den Text lesen. Dann saust von hinten der Millennium Falcon heran, ein paar Augenblicke später stehen wir auf Tatooine und sehen aus der Ich-Perspektive, wie das von Han Solo gesteuerte Raumschiff landet.

Solo ist nur zu hören, aber nicht zu sehen - die Sprachaufnahmen hat ein Sprecher mit einer ähnlichen Stimme wie Harrison Ford beigetragen. Nach einer kurzen Begrüßung durch R2D2 gibt es dann Probleme, denn zwei TIE Fighter schießen heran. Den Rest der kurzen Handlung verraten wir nicht.

Nur soviel: Es kommt zum Einsatz eines Lichtschwerts, was spielerisch aber extrem einfach gehalten ist. Am Ende des Abenteuers saust Han Solo, wie schon angedeutet, mit seinem Raumschiff davon, und wir stehen da. Ob dieses Ende irgendwann aufgegriffen wird und Trials on Tatooine weitergeht, ist offen.

Ein - hoffentlich - umfangreicheres VR-Spiel auf Basis von Star Wars hat Sony exklusiv für Playstation VR angekündigt. Es entsteht bei Dice, die auch schon Star Wars Battlefront produziert haben. Mehr ist über den Titel derzeit nicht bekannt.

Action im Labor

Neben dem Abstecher nach Tatooine hat Valve einige der Minispiele aus The Lab gezeigt - einer Sammlung, die mit dem Vive-Headset erscheint. Unter anderem konnten wir mit virtuellem Pfeil und Bogen eine Festung verteidigen und mit einer riesigen Hightech-Steinschleuder ein Warenlager physikalisch korrekt zusammenkrachen lassen.

Auch auf dem Vesper Peek, einem Berg in der Nähe von Washington, konnten wir virtuell herumspringen. Die Fotos, auf deren Grundlage dieser Abschnitt entstanden ist, hat laut den Entwicklern ein Valve-Mitarbeiter bei einer privaten Klettertour gemacht.


eye home zur Startseite
Desertdelphin 17. Mär 2016

Weil ein AAA Titel nicht 1 Millionen sondern eher 100 Millionen kosten. Aber trotzdem ist...

Desertdelphin 17. Mär 2016

Die Brille nutzt keine Shutter Technik ;) Macht also keinen Sinn das es dunkler ist.

march 17. Mär 2016

Sehr geil :-). Musste mich auch beömmeln. Dachte zuerst an Spoileralarm. Aber dann doch...

lixxbox 17. Mär 2016

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat sich Disney bei dem Deal das Recht...

lixxbox 17. Mär 2016

Hoffentlich werden noch Schatten implementiert. Gerade in einer Anwendung für virtuelle...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sonntag & Partner Partnerschaftsgesellschaft mbB, Augsburg
  2. Spheros GmbH, Gilching bei München
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,00€
  2. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Liquivista

    maxule | 00:24

  2. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    AndyWeibel | 00:18

  3. Re: Erster!!!

    Shik3i | 00:17

  4. Re: Wofür ist das BVG-WiFi gut?

    chithanh | 00:05

  5. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 00:03


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel