Abo
  • Services:

Valve: ... zurückgelassen auf Tatooine

Kaum haben wir den Millennium Falcon erfolgreich verteidigt - schon saust Han Solo davon und lässt uns mit R2D2 auf Tatooine stehen. Golem.de hat das erste offizielle VR-Star-Wars-Kurzabenteuer bei Valve ausprobiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Trails on Tatooine
Trails on Tatooine (Bild: Valve Software)

Ehrlich gesagt: Wir haben uns R2D2 immer ein bisschen kleiner vorgestellt. Als er in dem VR-Kurzabenteuer Trials on Tatooine aus der Einstiegsluke des Rasenden Falken auf uns zurollt, sind wir überrascht - aber viel Zeit zum Nachdenken haben wir nicht, während wir auf dem Wüstenplaneten stehen.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Zunächst das Grundsätzliche: Trials on Tatooine ist ein gut fünfminütiges VR-Abenteuer, das ILMxLab - Teil von Lucasfilm - und Valve zusammen programmiert haben. Einen tieferen Sinn habe das Ganze nicht, sagte einer der Entwickler Golem.de. Wahrscheinlich wird der Einsatz im April 2016 zusammen mit dem Headset HTC Vive erscheinen.

Trials on Tatooine beginnt mit dem klassischen Star-Wars-Laufband - wir schweben solange mit unserem VR-Headset im All, während wir den Text lesen. Dann saust von hinten der Millennium Falcon heran, ein paar Augenblicke später stehen wir auf Tatooine und sehen aus der Ich-Perspektive, wie das von Han Solo gesteuerte Raumschiff landet.

Solo ist nur zu hören, aber nicht zu sehen - die Sprachaufnahmen hat ein Sprecher mit einer ähnlichen Stimme wie Harrison Ford beigetragen. Nach einer kurzen Begrüßung durch R2D2 gibt es dann Probleme, denn zwei TIE Fighter schießen heran. Den Rest der kurzen Handlung verraten wir nicht.

Nur soviel: Es kommt zum Einsatz eines Lichtschwerts, was spielerisch aber extrem einfach gehalten ist. Am Ende des Abenteuers saust Han Solo, wie schon angedeutet, mit seinem Raumschiff davon, und wir stehen da. Ob dieses Ende irgendwann aufgegriffen wird und Trials on Tatooine weitergeht, ist offen.

Ein - hoffentlich - umfangreicheres VR-Spiel auf Basis von Star Wars hat Sony exklusiv für Playstation VR angekündigt. Es entsteht bei Dice, die auch schon Star Wars Battlefront produziert haben. Mehr ist über den Titel derzeit nicht bekannt.

Action im Labor

Neben dem Abstecher nach Tatooine hat Valve einige der Minispiele aus The Lab gezeigt - einer Sammlung, die mit dem Vive-Headset erscheint. Unter anderem konnten wir mit virtuellem Pfeil und Bogen eine Festung verteidigen und mit einer riesigen Hightech-Steinschleuder ein Warenlager physikalisch korrekt zusammenkrachen lassen.

Auch auf dem Vesper Peek, einem Berg in der Nähe von Washington, konnten wir virtuell herumspringen. Die Fotos, auf deren Grundlage dieser Abschnitt entstanden ist, hat laut den Entwicklern ein Valve-Mitarbeiter bei einer privaten Klettertour gemacht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 119,90€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Desertdelphin 17. Mär 2016

Weil ein AAA Titel nicht 1 Millionen sondern eher 100 Millionen kosten. Aber trotzdem ist...

Desertdelphin 17. Mär 2016

Die Brille nutzt keine Shutter Technik ;) Macht also keinen Sinn das es dunkler ist.

march 17. Mär 2016

Sehr geil :-). Musste mich auch beömmeln. Dachte zuerst an Spoileralarm. Aber dann doch...

lixxbox 17. Mär 2016

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat sich Disney bei dem Deal das Recht...

lixxbox 17. Mär 2016

Hoffentlich werden noch Schatten implementiert. Gerade in einer Anwendung für virtuelle...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /